Home » Sortierte Beiträge "GDV"
Ursachen für Berufsunfähigkeit

Ursachen für Berufsunfähigkeit »

Neben den körperlichen, wie Krebs oder Herz-Kreislaufstörungen, sind vor allem psychische Erkrankungen Hauptursachen für Berufsunfähigkeit.

Berliner Digital-Erklärung meldet erste Erfolge

Berliner Digital-Erklärung meldet erste Erfolge »

7 Mrz, 2017
Digitalisierung

Die Möglichkeit einer Beauskunftung ohne Übertragung von Betreuung und Vergütung ist auch Ziel eines neuen BiPRO-Normierungsprojektes.

Franke und Bornberg: BU-Unternehmensrating

Franke und Bornberg: BU-Unternehmensrating »

Sieben Mal die Bestnote FFF: Das ist das Ergebnis des BU-Unternehmensratings von Franke und Bornberg.

Schaden- und Unfallversicherung in Zahlen

Schaden- und Unfallversicherung in Zahlen »

Die ungünstigen Bedingungen bei Lebens- und Krankenversicherungen sowie Regularien wie Solvency II lassen die Kompositsparte bedeutungsvoller werden.

Weiterbildungsnachweis erst ab 2018

Weiterbildungsnachweis erst ab 2018 »

8 Feb, 2017
RechtVertrieb

Die regelmäßige Weiterbildungsverpflichtung wird im Zuge der IDD Umsetzung ab dem 23. Februar 2018 für jeden Vermittler notwendig werden.

Ab in den Zockermodus

Ab in den Zockermodus »

Der gute Ansatz des BetriebsrentenSTÄRKUNGSgesetzes kann sich selbst nur gerecht werden, wenn aufklärerische Kommunikationsarbeit geleistet wird.

Beim Kfz-Versicherungswechsel ist Berlin deutscher Meister

Beim Kfz-Versicherungswechsel ist Berlin deutscher Meister »

25 Nov, 2016
AssekuranzStudien

Das Verbraucherportal Verivox ermittelte anhand von Versicherungsabschlüssen, wie wechselfreudig Deutsche bezüglich ihrer Kfz-Versicherung sind.

6-Punkte Plan für Pro Riester

6-Punkte Plan für Pro Riester »

Noch im November soll das Rentenpaket weiterberaten werden. Optionen für eine Reform der Riester-Rente wurden jetzt dem Wirtschaftsrat der CDU vorgestellt.

LV und Investmentdepots – Synergien schaffen

LV und Investmentdepots – Synergien schaffen »

4 Nov, 2016
ProdukteProdukte

Die Vorsorgeinstrumente myLife Invest und myLife Invest Rente kombinieren die Vorteile aus Lebensversicherungen und Investmentdepot.

2,6 Mrd. Euro für Sturm-, Hagel- und Starkregenschäden

2,6 Mrd. Euro für Sturm-, Hagel- und Starkregenschäden »

Die versicherten Schäden durch Naturgefahren sind 2015 deutlich gestiegen, die Schadenbilanz ist fast ausschließlich von Sturm- und Hagelschäden geprägt.

Kfz-Versicherung: die Deutschen zahlen einfach zu viel

Kfz-Versicherung: die Deutschen zahlen einfach zu viel »

Fast jeder zweite Autobesitzer zahlt für seine Autoversicherung zu viel, weil er in Raten zahlt. 35 Prozent der Versicherten nehmen die Mehrkosten in Kauf.

Hochwasser? Trifft mich doch nicht!

Hochwasser? Trifft mich doch nicht! »

Die Deutschen sind viel zu lax beim Umgang mit der Hochwassergefahr und elf Millionen Hausbesitzer gar nicht erst gegen Überschwemmungen versichert.

Die digitale Revolution in Düsseldorf

Die digitale Revolution in Düsseldorf »

Die Digitalisierung verändert Geschäftsmodelle. Daher lädt die V.E.R.S. Leipzig GmbH zur Konferenz "Digitalisierung: Potenziale und Handlungsfelder für die Assekuranz" in Düsseldorf.

Schadenbilanzen aller 415 Zulassungsbezirke

Schadenbilanzen aller 415 Zulassungsbezirke »

Die KFZ-Regionalklassen 2017 spiegeln die Schadenbilanz der Regionen wider: erneut positiv im Norden – im Süden eher negativ.

Neue Typklassen für 27.000 Automodelle

Neue Typklassen für 27.000 Automodelle »

Wenig Schäden und geringe Reparaturkosten führen zu niedrigeren, viele Schäden inklusive hoher Versicherungsleistungen zu höheren Typklassen.

Weniger Blitzschäden in 2015

Weniger Blitzschäden in 2015 »

Die Hausrat- und Wohngebäudeversicherer zahlten im Jahr 2015 insgesamt 220 Millionen Euro für 340.000 Blitz- und Überspannungsschäden.

Solvency II: „Positiv-Liste“ der Gesellschaften gefordert

Solvency II: „Positiv-Liste“ der Gesellschaften gefordert »

Die Kanzlei Rechtsanwälte Blanke Meier Evers empfiehlt dem GDV, eine Liste der Versicherer zu erstellen, die die Solvency II-Auflagen erfüllen, damit Makler darüber informiert sind.