Themenwelt Chefsache

Betriebliche Vorsorge

Weitere Nachrichten

Niedrigster PSVaG-Beitragssatz seit 2016

Der Beitragssatz 2021 wird besonders durch die günstige Entwicklung der Insolvenzen sowie erhebliche Auflösungen der RfB aus dem Vorjahr positiv beeinflusst. Der PSVaG geht davon aus, dass sich die entlastenden Effekte im Jahr 2022 nicht wiederholen werden.

Gesundheit und Rente sind Stressfaktoren

Fast jeder zweite Berufstätige fürchtet, im Alter nicht genügend abgesichert zu sein, denn es fehlt der Überblick über die Rentenansprüche aus der staatlichen Rente, der betrieblichen und der privaten Altersvorsorge. Eine digitale Renteninformation könnte gezielter unterstützen.