Aktuelles

Versicherer für steigenden Höchstrechnungszins

Die von der DAV empfohlene Zinsanhebung ab 2025 ist aus Sicht des GDV eine angemessene Reaktion auf das allgemein gestiegene Zinsniveau und wird sich positiv auf die Gestaltung von Lebensversicherungsprodukten auswirken. Es wäre die erste Anhebung seit Jahrzehnten.

Weitere Nachrichten

Hannoversche mit Leistungsupdate bei der RLV

Der Lebensversicherer bietet ab sofort drei beliebte Aktionsbausteine dauerhaft an. So erhöht sich unter anderem die vorgezogene Todesfallleistung auf 100 Prozent bei schwerer Krankheit. In rund 30 Prozent der Modelfälle über alle Tarife ergeben sich preisliche Verbesserungen.

EUROPA erleichtert jungen Eltern den RLV-Abschluss

Dank der neuen family-Anträge brauchen werdende und frisch gebackene Eltern nur noch 2 Gesundheitsfragen zu beantworten, um eine Risikolebensversicherung bis 600.000 Euro abzuschließen. Der Abschluss ist vor und bis zu 6 Monate nach der Geburt oder Adoption eines Kindes möglich.

Neues RLV-Leistungsrating von softfair

Der Markt für RLV zeigt sich zunehmend unübersichtlich – auch, weil stetig neue Bausteine eingeführt werden, die oft wenig der RLV im klassischen Sinne dienen. In seiner Tarif-Analyse berücksichtigt softfair daher nur die Leistungskriterien, die wirklich dem RLV-Grundgedanken entsprechen.

Kurzmeldungen

HanseMerkur hält Überschussbeteiligung stabil

Für 2023 weist der Versicherer eine laufende Verzinsung der Sparanteile von 2,0 Prozent aus. Die Gesamtverzinsung bleibt unverändert bei 2,1 Prozent. Sämtliche geltenden Überschusssätze für klassische Rentenversicherungen bleiben damit stabil.

Laufende Verzinsung weiterhin bei 2,0 Prozent

Die HanseMerkur Lebensversicherung AG hält sämtliche geltenden Überschusssätze für klassische Rentenversicherungen stabil und weist für 2022 eine laufende Verzinsung der Sparanteile von 2,0 Prozent aus (2021: 2,0 Prozent).