Aktuelles

So werden Lebensversicherungen versteuert

Wie Lebensversicherungen zu versteuern sind, wissen nicht viele. Die gesetzlichen Regelungen wurden in den vergangenen Jahrzehnten mehrfach geändert. Die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. (Lohi) hat die steuerliche Behandlung unter die Lupe genommen.

Weitere Nachrichten

Finanzbranche: Wie wirkt sich der Regierungswechsel aus?

Provisionsbegrenzungen, Nachhaltigkeitskriterien, die Änderung der Aufsicht über Finanzanlagenvermittler*Innen – die Liste umstrittener politischer Initiativen ist lang. Der AfW-Hauptstadtgipfel eruierte bei führenden Finanzpolitikern den Sachstand und bot ihnen zugleich Orientierung und fundierte Sachinformationen an.

Fondspolice versus Fondssparplan

Immer mehr setzen bei der Altersvorsorge auf Investmentfonds. Im Vergleich zu einer direkten Fondsanlage bietet eine fondsgebundene Rentenversicherung mehrere Vorteile. Mit dem Beratungstool der uniVersa lässt sich ein Langfristvergleich durchführen.

Rentenlücke schließen: Was ist zu tun?

Beim Abschluss eines privaten Altersvorsorgevertrages steht für die Deutschen Sicherheit an erster Stelle, dicht gefolgt von ‚hohen Renditen‘ und ‚staatlicher Förderung‘. Das Riester-Sparen decke diese Präferenzen sehr gut ab, befindet der BDV.

Denkmalimmobilien im Anlagecheck

Käufer eines denkmalgeschützten Objekts tragen aktiv zur Förderung des Kulturguts bei. Doch gerade als Kapitalanlage bieten historische Bauten nicht nur Sicherheit, sondern auch steuerliche und finanzielle Vorzüge, die den Erwerb lohnenswert machen.

Welche Altersvorsorge rechnet sich noch?

Der Höchstrechnungszins von klassischen Lebensversicherungen sinkt 2022 auf 0,25 Prozent. Die klassische Form der Altersvorsorge wird dadurch endgültig unrentabel. Bei den Alternativen liegen fondsgebundene Lösungen vorne, wie eine Berechnung des OASE.neo Anlagevergleichs von iS2 zeigt.

Nicht in die Bitcoin-Steuerfalle tappen

Immer mehr Anleger interessieren sich für Kryptowährungen. Neben der Frage, wie man nun am besten und effektivsten in Bitcoin & Co. investieren könnte, ergibt sich auch die Frage der steuerlichen Behandlung. Und diese ist nicht definitiv geklärt. Es fehlen gesetzliche Regelungen sowie eine Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes.