Aktuelles

Remote Work: Elf Länder im Steuervergleich

Über 1.700 Euro: So viel Geld steht steuerpflichtigen Belgier*innen zu, die regelmäßig aus dem Homeoffice arbeiten. Damit kann kaum ein anderes europäisches Land mithalten. Deutschland liegt mit maximal 600 Euro bereits etwas abgeschlagen auf Rang drei.

Weitere Nachrichten

Berufstätige wollen neue Arbeitsmodelle

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt rasant und mit ihr die Erwartungen der Beschäftigten an ihr Arbeits- und Alltagsleben. So will fast jeder zweite Vollzeit-Beschäftigte lieber in Teilzeit arbeiten. Drei von vier Arbeitnehmern plädieren für die Einführung der 4-Tage-Woche.

Warum Hacker das mobile Arbeiten so lieben

Mobiles Arbeiten ist die offene Flanke der IT: Sie macht eigentlich sichere Infrastrukturen verwundbar. Um Cyberkriminellen einen Schritt voraus zu sein, sollten Unternehmen die häufigsten Einfallstore für Hacker kennen und diese von Beginn an sichern.

Ferien meets Fernarbeit

Zunehmend haben Beschäftigte den Wunsch, am Urlaubsort ihr Fernoffice einzurichten. Bei dieser speziellen Form des mobilen Arbeitens gibt es jedoch rechtlich einige Feinheiten zu beachten. RA Felix Korten erklärt, wie Homeoffice auch mit Meeresbrise funktionieren kann.

Quo vadis, Homeoffice?

Das Homeoffice ist zu einem wichtigen Faktor im Wettbewerb um Talente geworden: Eine gute Work-Life-Balance und das Arbeitsklima zählen zu den wichtigsten Gründen, aus denen Mitarbeitende ihrem Arbeitgeber treu bleiben – oder den Job wechseln.

Digitalisierungsschub kleiner als gedacht

Ein Digitalisierungsschub durch die Pandemie findet laut IW-Studie nur an der Oberfläche statt. Trotzdem haben mehr Start-ups digitale Impulse gesetzt: Die Zahl der Gründungen mit digitalem Geschäftsmodell stieg im Jahr 2020 auf 2.658 (2019: 2.111).

Aufbruchstimmung im Job nach Corona

Erstmals seit 2019 sieht eine klare Mehrheit den digitalen Wandel als hilfreich für den Beruf an. Jeder dritte Berufstätige erwartet im kommenden Jahr ein steigendes Einkommen. Zudem hat sich in der Pandemie jeder vierte mehr mit Finanzen beschäftigt.