Aktuelles

Weitere Nachrichten

HanseMerkur hält Überschussbeteiligung erneut stabil

Die HanseMerkur Lebensversicherung AG hält sämtliche geltenden Überschusssätze für klassische Rentenversicherungen stabil und weist für das Jahr 2024 erneut eine laufende Verzinsung der Sparanteile von 2,0 Prozent aus. Die Gesamtverzinsung bleibt unverändert bei 2,1 Prozent.

HanseMerkur optimiert PKV-Baustein für Angestellte

Der neue KV-Baustein EGO2 umfasst neben Maßnahmen im Bereich Sehhilfen und Lasik auch eine Kostenübernahme von bis zu 90 Prozent bei Zahnersatz und Kieferorthopädie sowie Prophylaxe-Leistungen. Eine Vereinbarung zur Beitragsbefreiung in beruflichen Auszeiten rundet das Angebot ab.

HanseMerkur optimiert Incoming-Tarife

Im Rahmen des Relaunchs wurden alle Tarife und deren Varianten um zwei zusätzliche Leistungen erweitert: den ambulanten Krankentransport und wahlweise alternativ das Krankenhaustagegeld bis zu 14 Tage. Sämtliche Prämien bleiben unverändert.

HanseMerkur legt Anlagefonds mit Schwerpunkt Schweiz auf

Die neue Anlagelösung wird in Deutschland als fondsgebundene Lebensversicherung „Swiss Fonds Police“ vertrieben und bietet Anlegern die Chance, ihre Investitionen mit den Vorteilen einer klassischen Lebensversicherung sowie denen des Schweizer Marktes rentabel zu kombinieren.

Zahnzusatzversicherung: Advigon mit neuem Tarif

Mit Dental Medium (AZM) gibt es ab sofort einen neuen Tarif für die preisbewusste Zielgruppe: bereits ab 5,69 Euro monatlich werden im Rahmen der Police 75 Prozent der Kosten für Schmerztherapie, Inlays und Implantate auf Privatarztniveau sowie die professionelle Zahnreinigung übernommen.

Das sind die wachstumsstärksten Schaden-/Unfallversicherer

Die jüngsten wirtschaftlichen Herausforderungen spiegeln sich auch in den Beitrags- und Prämienzuwächsen der Branche wider. Zwar verbesserten sich beitragsseitig die zehn größten Unternehmen im Jahr 2022, dieses Wachstum fiel aber in unterschiedlichem Maße aus. Vor allem stechen hier die Allianz- und Talanx-Gruppe hervor.

Kurzmeldungen

HanseMerkur hält Überschussbeteiligung stabil

Für 2023 weist der Versicherer eine laufende Verzinsung der Sparanteile von 2,0 Prozent aus. Die Gesamtverzinsung bleibt unverändert bei 2,1 Prozent. Sämtliche geltenden Überschusssätze für klassische Rentenversicherungen bleiben damit stabil.