Aktuelles

DIN-Ausschuss verabschiedet „ESG-Modul“

Der DIN-Ausschuss „Finanzdienstleistungen für Privathaushalte“ verabschiedete nach der Einarbeitung der Optimierungsvorschläge aus der Branchenöffentlichkeit das Modul zur Abfrage von Nachhaltigkeitspräferenzen. Das „ESG-Modul“ wird Teil der bereits bestehenden DIN-Norm 77230 „Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte“, kann aber auch eigenständig zur Anwendung kommen.

Weitere Nachrichten

Zeit fürs Neugeschäft

Bürokratie, Administration und Organisation kosten besonders in der Finanzberatung wertvolle Zeit, die nicht am Kunden verbracht werden kann. Mit Outsourcing lassen sich neue Kapazitäten schaffen. Aber ab wann lohnt sich das Ausgliedern ineffizienter Geschäftsbereiche?

DIN-Norm wird um ESG-Modul erweitert

Die DIN-Norm „Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte“ wird künftig ESG-Aspekte beinhalten. Das geplante Modul soll als Bestandteil der ganzheitlichen Finanzanalyse sowie eigenständig anwendbar sein und bis Juli 2022 einer endgültigen Fassung vorliegen

Dr. Bernward Maasjost und Markus Trogemann setzen sich in der Politik für Veränderungen ein

Die [pma:]-Geschäftsführer treffen den Finanzexperten Dr. Carsten Brodesser, MdB, um Veränderungsprozesse für die Finanzdienstleistungsbranche auf politischer Ebene anzustoßen. Brodesser hat den Druck der Branche erkannt, Die DIN-Norm in der Finanzanalyse und eine Beratung nach IDD sind vielversprechende Ansätze. Dafür will er im Finanzausschuss und im Deutschen Bundestag Mitstreiter gewinnen.

Wiederwahl des VSAV-Vorstands

Wiederwahl des VSAV-Vorstands

Der Vorstandsvorsitzende Ralf Werner Barth und die Vorständin Ulrike Barth wurden auf der Mitgliederversammlung der VSAV einstimmig wiedergewählt.