Home » Recht
Wenn der Dienstwagen wegen Corona ungenutzt bleibt

Wenn der Dienstwagen wegen Corona ungenutzt bleibt

Infolge des Lockdowns bleiben viele Dienstwägen ungenutzt stehen. Sowohl dienstliche als auch private Fahrten reduzierten sich auf ein Minimum. Dennoch wurden die Wägen weiter versteuert. Die Lohnsteuerhilfe Bayern zeigt auf, wie die Steuerlast gesenkt werden kann. Mehr »

Berufsunfähigkeitsversicherung und die Steuer: Was geht, was geht nicht?

Berufsunfähigkeitsversicherung und die Steuer: Was geht, was geht nicht?

Die Steuergesetzgebung in Deutschland ist komplex und nicht immer sofort durchschaubar. Auch Versicherungsbeiträge können geltend gemacht werden - solange sie der Vorsorge dienen. Dazu gehört unter anderem die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU). Mehr »

Versicherungsschutz und Unternehmenskauf

Versicherungsschutz und Unternehmenskauf

7 Apr, 2021
AssekuranzRecht

Der passende Versicherungsschutz ist bei einer Unternehmenstransaktion von besonderer Bedeutung. Besteht eine Haftung, ist es nicht nur die Frage, ob der Veräußerer oder der Erwerber dafür haften muss. In erster Linie ist offen, ob ein Versicherer die (überraschend festgestellte) Haftung durch Zahlung zu übernehmen hat. Mehr »

Doppelbesteuerung der Rente – warum sich nachrechnen lohnt

Doppelbesteuerung der Rente – warum sich nachrechnen lohnt

2 Apr, 2021
AllgemeinRecht

Hält der Fiskus bei Rentnern die Hand doppelt auf? Diese Frage beschäftigt derzeit die Gerichte. Entscheiden die Richter, dass die Umstellung auf die nachgelagerte Besteuerung der gesetzlichen Altersbezüge dies begünstige, könnten Rentner Geld zurückfordern. Mehr »

Hilfe für Arbeitnehmer in der Pandemie

Hilfe für Arbeitnehmer in der Pandemie

31 Mrz, 2021
AllgemeinRecht

Für viele Arbeitnehmer ist die Corona-Pandemie mehr als nur eine Zeit ohne Shopping, ohne Kino- oder Restaurantbesuche. Sie ist vor allem eine Zeit voller existenzieller Ängste. Um die wirtschaftlichen Folgen für Arbeitnehmer abzufedern, hat die Bundesregierung einige Maßnahmen beschlossen. Mehr »

LG Flensburg entscheidet Corona-Streitfall zugunsten des Klägers

LG Flensburg entscheidet Corona-Streitfall zugunsten des Klägers

Ein Hotel- und Gaststättenbetreiber klagte, vertreten durch die Kanzlei Jöhnke und Reichow, vor dem LG Flensburg gegen die Helvetia auf Leistungen aus seinem Versicherungsvertrag und war damit erfolgreich. Rechtsanwalt Thorben M. Jöhnke erklärt den Sachverhalt. Mehr »

Hannover Leasing 193: Commerzbank haftet wegen fehlerhaftem Prospekt

Hannover Leasing 193: Commerzbank haftet wegen fehlerhaftem Prospekt

30 Mrz, 2021
FinanzenUrteile

Das BGH-Urteil zeigt, dass fehlerhafte sowie irreführende Angaben in einem Emissionsprospekt ohne weiteres zur Verurteilung der Verantwortlichen führen können. Hierbei haftet grundsätzlich auch eine Bank, da sie verpflichtet ist, mit banküblichem kritischem Sachverstand den Emissionsprospekt zu prüfen. Mehr »

Anlegerfreundliches Urteil im P&R Skandal

Anlegerfreundliches Urteil im P&R Skandal

29 Mrz, 2021
FinanzenUrteile

Das Landgericht Kleve hat einen freien Anlageberater zum Schadensersatz und zur vollständigen Rückabwicklung der hochriskanten Anlage am P&R Container Investitionsprogramm verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Chancen auf Schadensersatz für Anleger im Container-Skandals P&R verbessern sich dadurch weiter. Mehr »

Wie schütze ich Geschäftsgeheimnisse?

Wie schütze ich Geschäftsgeheimnisse?

Was müssen Sie tun, um Ihre Geschäftsgeheimnisse zu schützen? Das 2019 in Kraft getretene neue Geschäftsgeheimnisgesetz stellt Anforderungen an den Geheimnisschutz und greift tief in die tägliche Vertriebspraxis ein. Mehr »

Senkung des Höchstrechnungszins zum 01.01.2022 auf 0,25 Prozent

Senkung des Höchstrechnungszins zum 01.01.2022 auf 0,25 Prozent

25 Mrz, 2021
AssekuranzRecht

Die Deutsche Aktuarvereinigung begrüßt die Ankündigung des Bundesfinanzministeriums, den Höchstrechnungszins für Neuverträge in der Lebensversicherung zum 1. Januar 2022 auf 0,25 Prozent zu senken. Doch ohne Riesterreform fehlt der kapitalgedeckten Altersvorsorge die Zukunftsfähigkeit. Mehr »

Über­schwem­mungs­ge­bie­te: Ver­si­che­rer for­dern Reform des Bau­rechts

Über­schwem­mungs­ge­bie­te: Ver­si­che­rer for­dern Reform des Bau­rechts

22 Mrz, 2021
AssekuranzHausratRecht

In Deutschland sind in den letzten 20 Jahren ca. 2,5 Mio. neue Wohngebäude errichtet worden - 32.000 davon in hochwassergefährdeten Gebieten. Das bedeutet die gegenwärtige Bauplanung hat auf die aus der Klimaforschung gewonnen Erkenntnisse kaum reagiert. Mehr »

Widerspruchslose Hinnahme der Abrechnung ist kein Anerkenntnis

Widerspruchslose Hinnahme der Abrechnung ist kein Anerkenntnis

19 Mrz, 2021
AssekuranzRecht

Der BGH hat sich mit der Frage beschäftigt, ob eine Klausel, über die widerspruchslose Hinnahme der Abrechnung als Anerkenntnis der Richtigkeit, wirksam sein kann. Das Urteil stärkt die Position des Versicherungsvertreters. Mehr »

Ordnungsgeldfalle nach Ostern bei Fristversäumnis für Jahressteuererklärung und -abschluss

Ordnungsgeldfalle nach Ostern bei Fristversäumnis für Jahressteuererklärung und -abschluss

Auch während der Pandemie müssen Unternehmer ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen. Zwar werden vom Finanz- und Justizministerium coronabedingt Fristverlängerungen gewährt, doch diese weichen voneinander ab. Mehr »

Wirecard Insolvenz: Schadenersatzansprüche der Aktionäre und Anleger sind gleichrangig

Wirecard Insolvenz: Schadenersatzansprüche der Aktionäre und Anleger sind gleichrangig

18 Mrz, 2021
FinanzenRecht

Professor Dr. Georg Bitter von der Universität Mannheim bestätigt im Rechtsgutachten die Schadensersatzforderungen von Aktionären und Anlegern in Wirecard-Finanzinstrumenten als gleichrangige Insolvenzforderungen zu den Forderungen sonstiger Gläubiger .  Mehr »