Aktuelles

2021: Eher ein schlechtes als ein gutes Jahr

Knapp die Hälfte der Befragten in Deutschland empfand 2021 als ein (eher) sehr schlechtes Jahr (48 Prozent). Für 22 Prozent ist Angela Merkel die deutsche Politikerin des Jahres 2021, für 11 Prozent der neue Gesundheitsminister Karl Lauterbach.

Weitere Nachrichten

Finanzielle Freiheit oder Hamsterrad

Ein internationaler Vergleich zeigt: Besonders die Deutschen sind sehr risikoscheu, wenn es um finanzielle Freiheit geht. In keinem anderen Land beziehen so viele Menschen ihr Einkommen aus einem Angestelltenverhältnis.

Mehrheit der Deutschen ist pro Tempolimit

Die Forderung nach einem Tempolimit auf deutschen Autobahnen ist ein Evergreen in deutschen Wahlprogrammen. Eine aktuelle Studie zeigt, dass vor allem Frauen, Ältere und Grünen-Wähler bereit wären, ihre Höchstgeschwindigkeit zu limitieren.

Verwahrentgelt begünstigt Bankwechsel

Ein Verwahrentgelt würde 73 Prozent aller Befragten in Deutschland dazu veranlassen, ihre Bank zu wechseln. Zwei von fünf suchen derzeit sogar aktiv nach Möglichkeiten, ihr Geld so anzulegen, dass kein Verwahrentgelt anfällt.

Vererben: Nichts dem Zufall überlassen

Die Mehrheit der Deutschen möchte, dass ihr Erbe im Familienbesitz bleibt. Nur zwei Prozent finden, dass es an die öffentlichen Haushalte fallen sollte. Dennoch haben sich bisher nur 15 Prozent mit dem Thema „Erben“ auseinandergesetzt.

Erspartes reicht nur kurze Zeit

Alarmierend: Rund die Hälfte der Erwerbstätigen könnte den Lebensstandard ohne ihr aktuelles Einkommen nicht länger als ein halbes Jahr halten, falls sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten würden.

Kurzmeldungen