Aktuelles

Krankentagegeld: Erhöhung zu Sondervorteilen

Damit die getroffene Absicherung wertstabil bleibt, bietet die uniVersa ihren Versicherten alle zwei Jahre eine Erhöhung zu Sondervorteilen an. So kann das Krankentagegeld zum 1. Juli ohne erneute Gesundheitsprüfung und ohne Wartezeiten aufgestockt werden.

uniVersa erteilt neuem Hauptabteilungsleiter Prokura

Dr. Andreas Kolb erhielt zum 1. Mai 2022 Prokura für die drei uniVersa Versicherungsunternehmen der Kranken-, Lebens- und Allgemeine Versicherung. Bereits im April wurde er zum Hauptabteilungsleiter für die Bereiche Rechnungslegung, Inkasso- und Finanzbuchhaltung, Zentrale Services und Kapitalanlagencontrolling/Solvency II ernannt.

Weitere Nachrichten

Strategiedepots für die Altersvorsorge

Ein Anlageausschuss, der von unabhängigen Finanzexperten von Feri beraten wird, kümmert sich bei uniVersa um ein professionelles Anlagemanagement und achtet darauf, dass Chancen und Risiken im gewünschten Verhältnis zueinanderstehen.

Urteil: Kein Geld bei Erpressung

Das OLG Köln entschied: Eine durch Erpressung und Androhung von Gewalt erzwungene Sparbuchabhebung fällt nicht unter die Leistungspflicht einer Hausratversicherung, da das Geld sich zum Tatzeitpunkt nicht in der Wohnung befand.

uniVersa verbessert Tabaluga-Konzept

Ab sofort können bei der Fondspolice bis zu zehn Einzelfonds gewählt und Nachhaltigkeitsfonds besser selektiert werden. Eine Erhöhung des Sparanteils ist nun jederzeit möglich und zusätzlich gibt es eine Option eine auf eine BU-Versicherung ohne erneute Gesundheitsfragen.

Frauen sind häufig Selbstzahler

Wenn Frauen zum Arzt gehen, werden sie häufig mit individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) konfrontiert, die sie selbst bezahlen müssen. Ambulante Zusatzversicherungen versprechen hier finanzielle Hilfe. Auf was sie achten sollten.

Altersvorsorge mit mehr Flexibilität

uniVersa hat bei ihrer fondgebundenen Rentenversicherung die Auswahl der Einzelfonds auf 10 Stück verdoppelt. Neu aufgenommen wurde ein ESG-Finder. Die Rentengarantiedauer im Todesfall kann nun bis zu einem Alter von 91 Jahren vereinbart werden.

Altersvorsorge: Höhere Aufwendungen abziehbar

Die Beiträge für eine private Rürup-Rentenversicherung werden seit Jahresbeginn steuerlich besser gefördert. Nun sind 94 Prozent der Beiträge als Altersvorsorgeaufwendungen absetzbar. Möglich ist dies bis zu einem Höchstbetrag von 25.639 Euro.

BU: uniVersa verbessert Absicherung

Neben besseren Leistungen bei Arbeitsunfähigkeit hat die uniVersa die Nachversicherungsgarantien ausgebaut. Der Schutz kann bei Tod des Ehegatten oder beim Erwerb einer selbstgenutzten Wohnimmobilie ohne erneute Gesundheitsprüfung aufgestockt werden.

Wer haftet bei Gefälligkeit?

Bei freundschaftlichen Gefälligkeiten greift im Schadensfall ein stillschweigender Haftungsausschluss. Schadenexperten empfehlen zur Absicherung eine Privat-Haftpflichtversicherung, möglichst ohne Begrenzungen und Selbstbehalte.