Aktuelles

Die VEMA-Favoriten der betrieblichen Vorsorge

Die VEMA befragte ihre Partner und Genossen nach deren favorisierten Anbietern im Bereich der betrieblichen Vorsorge. In der bAV vertrauen diese besonders der Allianz. Favorit in der Gruppenunfallversicherung ist die Zurich und in der bKV wird die Canada Life bevorzugt.

Weitere Nachrichten

Ab Herbst doppelt vorgesorgt

Auf der DKM stellt Xempus erstmalig das neue, doppelte Vorsorgepaket im XEMPUS advisor vor. Vermittler können dann sowohl die bAV als auch die bKV in den Fokus stellen – in gewohnt einfacher, anschaulicher und transparenter Manier, wie Monika Ritzer im Gespräch erklärt.

Volldigitaler bAV-Service: Canada Life bAVnet

Auf Basis der Xempus-Plattform bietet die Canada Life mit ‚Canada Life bAVnet‘ ab sofort einen Online-Zugang für Arbeitgeber und deren Vermittler. Partner- und Vertragsdaten können direkt eingesehen und bAV-Geschäftsvorfälle vollständig digital verwaltet werden.

Neue Plattform für die betriebliche Vorsorge

Das Plug-InSurance-Portal bietet Vermittlern alle Formen der betrieblichen Vorsorge in nur einer Plattform – übersichtlich und medienbruchfrei. Damit profitieren Vermittler, Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen vom Wachstum der betrieblichen Vorsorge.

Betriebliche Vorsorge: Eine für alles

Die Plattformlösung Swiss Life Maximo unterstützt Arbeitgebende dabei, die Komplexität in der bAV zu reduzieren. Ein ausschlaggebender Vorteil ist dabei, dass sehr unterschiedliche Kundenforderungen flexibel und umfassend abgebildet werden können.

Jeder Dritte Deutsche fürchtet sich vor Altersarmut

Das sinkende Rentenniveau bereitet vielen Menschen Kopfzerbrechen: Knapp 30 Prozent Bundesbürger machen sich große Sorgen, im Alter nicht genug finanzielle Mittel zu haben. Eine betriebliche Vorsorge wird von vielen als wirksame Maßnahme wahrgenommen.

Die betriebliche Pflegelösung FEELcare

Die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf steht jedem Unternehmen gut zu Gesicht. Das neue Pflegekonzept FEELcare der Hallesche vereint umfassende Beratungs-, Betreuungs- und Organisationsleistungen mit finanzieller Unterstützung. Weil zwischen Pflege und Beruf kein „Oder“ gehört.

Kurzmeldungen

die Bayerische holt Ute Thoma an Bord

Die 51-jährige Ute Thoma wird nach rund 30 Jahren erfolgreicher vertrieblicher Verantwortung in unterschiedlichen Funktionen die Leitung der betrieblichen Vorsorge bei der Bayerischen übernehmen.