Themenwelt Chefsache

Betriebliche Vorsorge

Weitere Nachrichten

Ab Herbst doppelt vorgesorgt

Auf der DKM stellt Xempus erstmalig das neue, doppelte Vorsorgepaket im XEMPUS advisor vor. Vermittler können dann sowohl die bAV als auch die bKV in den Fokus stellen – in gewohnt einfacher, anschaulicher und transparenter Manier, wie Monika Ritzer im Gespräch erklärt.

bKV mit Mehrwerten für Betriebe und Beschäftigte

SIGNAL IDUNA bringt mit drei neuen Budget-Varianten und optimierten Bausteintarifen in der bKV die neue Produktlinie „+“ auf den Markt. Versicherte profitieren vom ausgebauten Leistungsumfang, zusätzlichen Assistance-Leistungen und Budgethöhen von bis zu 1.500 Euro.

Versicherungskammer übernimmt VIA Vorsorge

Der Konzern Versicherungskammer hat die bislang bei der PS-Pension Solutions GmbH gehaltenen Anteile an der VIA Vorsorge GmbH übernommen. Damit ist der Spezialist für betriebliche Vorsorgelösungen seit dem 1. Oktober 2022 hundertprozentige Tochter der vkb.

Gothaer ergänzt arbeitgeberfinanzierte bKV um innovative Services

Die Gothaer Krankenversicherung erweitert den Budgettarif FlexSelect Premium in der arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Krankenversicherung um neue Services. Die Angebote reichen von Einkaufsunterstützung über digitale Sprechstunden und einen Facharzt-Terminservice bis hin zu Maßnahmen zur Stärkung der mentalen Gesundheit.

Allianz integriert bKV in FirmenOnline-Portal

Die digitale Allianz Plattform FirmenOnline baut das betriebliche Vorsorge-Management aus: Ab sofort können Firmenkunden sowie Vermittler neben Verträgen der bAV auch Allianz Gruppenverträge der bKV über FirmenOnline verwalten.

bKV: Gewinnbringend für Arbeitgeber und Beschäftigte

Fast die Hälfte der KMU hat Schwierigkeiten, Fachkräfte zu gewinnen und zu binden. Die Gothaer Krankenversicherung unterstützt Arbeitgeber im War for talents mit zwei neuen bKV-Budgettarifen, von denen Arbeitnehmer wie Unternehmen ab dem ersten Versicherungstag profitieren.

Generali entwickelt bKV weiter

Die Tariflinie Business+ ermöglicht es Arbeitnehmern, frei wählbare Leistungen aus unterschiedlichen Kategorien bis zu einem jährlichen Budget in Anspruch zu nehmen. Vorerkrankungen und bereits angeratene sowie laufende Behandlungen sind im Schutz eingeschlossen.