Anzahl der Fehltage wegen Erkrankungen der Psyche rückläufig

Auch wenn die Anzahl der Fehltage von deutschen Arbeitnehmern aufgrund psychischer Erkrankungen seit dem Jahr 2006 zum ersten Mal gesunken ist, machen diese trotzdem noch 15,2 Prozent aus. Dies zeigt eine Krankenstandsanalyse der DAK, zusammengefasst in einer Statista-Grafik.

Am häufigsten fehlten Arbeitnehmer im vergangenen Jahr aufgrund von Muskel-Skelett-Erkrankungen (20,9 Prozent), gefolgt von Erkrankungen des Atmungssystems (16 Prozent).

48,6 Prozent der DAK-Versicherten reichten eine Arbeitsunfähigkeitsmeldung ein. Dabei betrug die durchschnittliche Dauer der Fehltage 12,6 Tage.

Infografik: Darum fehlen deutsche Arbeitnehmer | Statista

 

Bilder: (1) © ra2 studio / fotolia.com (2) © statista

Themen: