40 Prozent zahlen mehr als 250 Euro für Versicherungen

Mehr als jeder dritte Bundesbürger gibt monatlich über 250 Euro für Versicherungen aus. Das ist das Ergebnis einer Online-Umfrage des Versicherungsportals transparent-beraten.de.

Die Angaben der Befragten bezogen sich auf die Frage „Wie viel Geld zahlen Sie monatlich für Versicherungen? (Krankenversicherungen ausgenommen)?“.

Höhe der Ausgaben Anzahl in Prozent
0 Euro 2 Prozent
1 – 50 Euro 11 Prozent
50 – 250 Euro 32 Prozent
250 – 500 Euro 21 Prozent
500 – 1.000 Euro 14 Prozent
mehr als 1.000 Euro 5 Prozent
Ich habe keine Ahnung 14 Prozent

Damit investieren 40 Prozent der Befragten mehr als 250 Euro im Monat in Versicherungen. Bei der Umfrage wurden die Beiträge für Krankenversicherungen nicht berücksichtigt.

Neben dem Bedürfnis nach Sicherheit steht für Verbraucher auch die private Altersvorsorge im Vordergrund.

Mario Müller, Geschäftsführer von transparent-beraten.de, dazu:

„Die Furcht der Verbraucher vor Altersarmut macht sich auch im Versicherungsbereich bemerkbar. Bei vielen Versicherungsnehmern entfällt ein nicht unerheblicher Teil der monatlichen Ausgaben für Versicherungen auf Renten- und Lebensversicherungen. Wir haben zudem festgestellt, dass immer mehr Versicherungsnehmer ihre Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Form der privaten Altersvorsorge kombinieren.“

 

Bild: © Andrey Popov / fotolia.com