Komplette Dunkelverarbeitung im Firmenkundengeschäft

rhion.digital und Finanzchef24 stärken ihre Partnerschaft und setzen eine digitale Tarifierungsschnittstelle nach BiPRO-Norm für die Gewerbeversicherung um. Im ersten Quartal 2019 soll mit einer digitalen Schnittstelle zur Antragseinreichung eine komplette Dunkelverabeitung im Firmenkundengeschäft realisiert werden.  

Effiziente digitale Abläufe sollen auch im Firmengeschäft einen großen Teil des manuellen Aufwands bei der Erfassung und Verarbeitung von Daten, Angeboten und Dokumenten ersetzen. Über die digitale Anbindung und die automatische Übertragung und Aktualisierung der Vertragsdaten soll eine profitable Beratung komplett ohne Medienbrüche ermöglicht werden.

Benjamin Papo, CEO von Finanzchef24 führt aus: „Wer nicht konsequent auf die Digitalisierung setzt, verspielt auf Dauer seine Wettbewerbsfähigkeit. Denn die Grundvoraussetzung für den Erfolg im Versicherungsvertrieb sind schnelle Prozesse, ein hervorragender Service und Kostenführerschaft. Mit unserem Partner rhion.digital beschreiten wir zielstrebig diesen gemeinsamen digitalen Weg.“

Lars Fuchs, Bereichsleiter Maklervertrieb von rhion.digital, ergänzt:

„Als BiPRO-Mitglied der ersten Stunde wollen wir die Digitalisierung auch im Gewerbebereich konsequent weiterführen und uns in Zukunft noch effektiver mit unseren Vertriebspartnern vernetzen.“ Dank der Schnittstelle nach BiPRO-Norm für die Betriebshaftpflicht- und Inhaltsversicherung könne man schneller auf neue Produkt- und Preisentwicklungen im Markt reagieren sowie Kostenvorteile im Prozess nutzen.

 

Bild: © Sergey Nivens / fotolia.com