Aktuelles

Finanzbranche im Umbruch: Wer schneller lernt, gewinnt

Smart Contracts bieten der Finanzbranche große Chancen, Geschäftsprozesse zu beschleunigen und Ressourcen zu sparen. Eingesetzt werden sie unter anderem für Transaktionen mit Kryptowährungen. Klassische Finanzinstitute, die von neuen dezentralen Modellen profitieren wollen, müssen sich jetzt ins Spiel bringen.

Weitere Nachrichten

Altersvorsorge, die zu jedem passt

Auch für Menschen mit einem hohen Sicherheitsbedürfnis lohnt es sich auf Garantiebausteine zu verzichten, die die Renditechancen ausbremsen. Letztendlich gilt: Eine gute Altersvorsorge sollte Garantien auf einem individuellen Level und gute Renditechancen bereithalten.

Vermögen sichern und vererben mit Provinzial

Das GenerationenDepot Invest ist eine langfristige fondsgebundene Vermögensanlage ohne feste Laufzeit, die mit optionalem Todesfallschutz angeboten wird – und das ohne Gesundheitsprüfung. Auf Erben lässt es sich steueroptimiert übertragen.

Swiss Life Investo: Jetzt über 180 Fonds zur Auswahl

Mit der erweiterten Fondsauswahl auf über 180 Fonds können jetzt bis zu 50 Fonds verwaltet und bespart werden. Zudem kann aus 14 verschiedenen Anlagestrategien ausgewählt oder das Portfolio selbst zusammengestellt werden. Ein weiterer Pluspunkt: die Zuzahlungsmöglichkeiten wurden erhöht.

Anfängerleitfaden für das Investieren in Goldminenaktien

Warum ist Gold eine gute Investition und wie investiert man am besten in Gold? Der Schlüssel besteht darin, sowohl die Investition in Gold als auch die verschiedenen Anlagemethoden zu verstehen, damit man als Anleger einen Kauf tätigen kann, der auch den spezifischen Zielen entspricht.

Holzstaebe mit gruen

HanseMerkur mit neuem ESG-Aktienfonds

Wertsicherung und Nachhaltigkeit: Der neu aufgelegte Fonds ‚HMT Aktien Value Protect ESG‘ kombiniert globale Value Aktien mit einer optionsbasierten Absicherungsstrategie sowie strengen Nachhaltigkeitskriterien und strebt für 2022 eine Zertifizierung mit dem FNG-Siegel an.

Hier gibt es die letzten Gratiskonten

Nur noch 14 bedingungslos kostenfreie Girokonten konnte Stiftung Warentest bei insgesamt 152 Geldinstituten ausmachen. Zehn davon gibt es bei bundesweit tätigen Banken. Bis zu 60 Euro Jahresgebühr kennzeichnen ein günstiges Girokonto.