Themenwelt 4 Wände

Zuhause & mehr

Elementarschäden excellent absichern

Hausrat- und Gebäudeversicherung decken oft nicht die Folgen von Starkregen oder Überschwemmung ab. Angesichts des steigenden Extremwetter-Risikos sollte der Versicherungsschutz regelmäßig überprüft werden. Welche Details wichtig, erklärt Matthias Wempe von der Ammerländer Versicherung.

Weitere Nachrichten

Debeka führt SMS-Unwetterwarnung ein

Für Versicherte in der Wohngebäudeversicherung wird ein neues Warnsystem eingeführt: Wird in einem bestimmten Gebiet ein Unwetter vorhergesagt, erhalten betroffene Personen Informationen dazu gezielt per SMS. Wer den Service nutzen möchte, muss seine Zustimmung aktiv erteilen.

Unwetter-Katastrophe: R+V zieht Zwischenbilanz

Bislang 470 Millionen Euro für 14.000 Schäden. Für Soforthilfen ihrer Kunden in den Hochwassergebieten wird alles, von der Notruf-Hotline bis zur Schadenbearbeitung und dem Einsatz von Gutachtern, Dienstleistern und Schadenregulierern vor Ort, in einer Hochwassereinsatzzentrale koordiniert.