Börsen-Visite: Das sind die Megatrends für 2023

© Alexander Limbach – stock.adobe.com

Megatrends begleiten den gesellschaftlichen Wandel und zeichnen sich durch ihre Langfristigkeit aus. Dabei decken sie die unterschiedlichsten Themen ab. Welche Megatrends derzeit die Märkte beherrschen und welche Themen 2023 voraussichtlich im Fokus stehen werden.

Ein Beitrag von Dr. Oliver Blaskowitz, Portfoliomanager bei der Apo Asset Management GmbH (apoAsset)

Dr. Oliver Blaskowitz, Portfolio Manager, Apo Asset Management GmbH

Megatrends sind spezielle Trends: Hinter dem Begriff verbergen sich Wandlungsprozesse, die eine globale wie auch langfristige Auswirkung auf einen oder mehrere Bereiche des gesellschaftlichen Lebens haben. Aufgrund des veränderten ökonomischen und geopolitischen Umfelds rückten 2021 zunehmend Themen wie neue Energieformen, sauberes Wasser, aber auch nachhaltige Ernährung in den Fokus. Hierbei geht es unter anderem darum, mit effizienteren Produktionssystemen und nachhaltigerem Konsumverhalten die Ressourcen unseres Planeten besser zu nutzen.

Gestörte globale Lieferketten und eine zunehmende De-Globalisierung machen die Rückverlagerung der Produktion ins Inland zu einem möglichen Szenario. Daraus ergibt sich auf allen Kontinenten ein Automatisierungsbedarf, der dem Thema Robotik und Automatisierung weiteres Potential verleiht.

Die Wachstumschancen haben sich für das Thema Cyber-Sicherheit seit Jahresanfang ebenfalls verbessert. Die verstärkten Warnungen und Meldungen von Cyber-Attacken auf Regierungen, Unternehmen und Privatpersonen führen zu vermehrten Investitionen in diesem Bereich.

Weniger mit der geopolitischen Konfliktsituation hängt das Megatrend-Thema Gesundheit zusammen, das während der Corona-Pandemie noch einen weiteren Schub erhalten hat. Es hat sich 2022 robust entwickelt.

Entwicklungen beim Thema Megatrends: Ausblick auf 2023

Aufgrund der Langfristigkeit von Megatrends kann aus der heutigen Investmentperspektive davon ausgegangen werden, dass die Themen aus 2022 nicht an Bedeutung verlieren werden und sich die Themen-Landschaft weiterentwickeln wird.

Eine Lösung der geopolitischen Konflikte sollte den genannten Themen aufgrund der sich daraus ergebenen reduzierten Inflations- und Wachstumssorgen Rückenwind geben. Sollte die Inflation auf einem höheren Niveau bleiben, wird die FED die Geldpolitik weiter straffen. Dies würde allerdings Gegenwind insbesondere für zahlreiche kleinere und mittelgroße Wachstumsunternehmen bedeuten.

Von der Produktseite aus gesehen ist mit einer weiteren Heterogenisierung beziehungsweise Spezialisierung zu rechnen. Insbesondere werden zunehmend Themen-Nischen investierbar gemacht, die es erlauben, zunehmend diversifizierter und kompletter Megatrends abzudecken.

Generell gilt: Fundamentale Kausalitäten und auch der von Menschen nachgefragte Wandel machen aus Megatrend-Themen-Investing einen langfristigen Investment-Case.

Bild (2): © Apo Asset Management GmbH