Home » Wirtschaft » National
German Angst: Im Ruhestand wird‘s haarig

German Angst: Im Ruhestand wird‘s haarig »

Die Angst vor einer Verschlechterung der Lebensqualität im Alter wächst. Auch heutige Ruheständler bangen um ihr Auskommen.

Fachkräfteengpass: Mangel ist die Regel

Fachkräfteengpass: Mangel ist die Regel »

Eine IW-Studie zeigt, dass deutschlandweit rund 42.700 Stellen besetzt werden könnten, wenn Unternehmen flexibler und Bewerber mobiler wären.

Enormes Wachstumspotenzial im digitalen Gesundheitswesen

Enormes Wachstumspotenzial im digitalen Gesundheitswesen »

24 Apr, 2017
NationalUmfrage

55% der Deutschen recherchieren Gesundheitsthemen im Netz, dabei nutzen 45% eine Gesundheitsapp und 60% befürworten die elektronische Gesundheitsakte.

Die Deutschen präferieren Sechs-Stunden-Arbeitstag

Die Deutschen präferieren Sechs-Stunden-Arbeitstag »

Selbst ohne Lohnausgleich befürwortet mehr als die Hälfte aller Deutschen den Sechs-Stunden-Arbeitstag.

Deutsche sind weniger krank

Deutsche sind weniger krank »

15 Apr, 2017
NationalStudien

Im vergangenen Jahr waren die Deutschen erstmals seit zehn Jahren seltener krank als in den Vorjahren.

Philanthropen: Ruheständler teilen gern

Philanthropen: Ruheständler teilen gern »

37 Prozent der Ruheständler leisten Unterstützung über gelegentliche Geldgeschenke hinaus. Auf dem Land sind die Rentner großzügiger.

Rentensteigerung im Osten

Rentensteigerung im Osten »

24 Mrz, 2017
KurzgefasstNational

Rentenbezüge steigen zum 1. Juli 2017: Im Westen gibt es ein Plus von 1,9 Prozent, im Osten von ganzen 3,6 Prozent.

E-Bikes auf dem Vormarsch

E-Bikes auf dem Vormarsch »

17 Mrz, 2017
National

Laut aktuellen Zahlen des Zweirad-Industrie-Verbandes gingen im Jahr 2016 insgesamt 605.000 Elektrofahrräder über die Ladentheke.

Lieber leben statt vererben

Lieber leben statt vererben »

Eine Studie der Deutsche Leibrenten AG ergab, dass Senioren für Erben weniger übrig haben als früher, da sie ihr Erspartes für sich selbst brauchen.

Gesamt-Reserve der GKV steigt auf 25 Milliarden

Gesamt-Reserve der GKV steigt auf 25 Milliarden »

13 Mrz, 2017
AssekuranzNational

Finanzergebnisse der GKV 2016: Gesamt-Reserve der gesetzlichen Krankenversicherung steigt auf 25 Milliarden Euro.

Über Kochlöffel und Highspeed-WLAN

Über Kochlöffel und Highspeed-WLAN »

Mietwohnungen auf Zeit liegen hoch im Kurs, jedoch unterscheiden sich die Bedürfnisse der Kurzzeitmieter gravierend von denen der herkömmlichen.

65- bis 85-Jährige zeigen sich zufrieden

65- bis 85-Jährige zeigen sich zufrieden »

7 Mrz, 2017
NationalStudien

Mehrheitlich sind die Älteren in Deutschland mit dem eigenen Leben zufrieden, die materielle Situation hat sich verbessert und die Gesundheit ist stabil.

Einkommensverteilung in Deutschland seit 10 Jahren stabil

Einkommensverteilung in Deutschland seit 10 Jahren stabil »

Während die Bevölkerung annimmt, die Einkommensverteilung werde immer ungleicher, zeigt die BVR-Statistik in den letzten 10 Jahren keine Zunahme an.

Digitale Transformation stellt Wirtschaft vor Herausforderungen

Digitale Transformation stellt Wirtschaft vor Herausforderungen »

Rechtliche Anforderungen bei der Datennutzung, Sorgen um die IT-Sicherheit und der Fachkräftemangel bremsen die Digitalisierung in deutschen Unternehmen.

Das kriminelle Potential der Deutschen

Das kriminelle Potential der Deutschen »

27 Feb, 2017
NationalUmfrage

„Kleine“ Alltagssünden: Wieviel kriminelles Potenzial steckt tatsächlich in den Deutschen?

Höchster Überschuss seit Wiedervereinigung

Höchster Überschuss seit Wiedervereinigung »

Im vergangenen Jahr betrug der Finanzierungsüberschuss des Staates 23,7 Milliarden Euro, das ist der höchste Überschuss seit der Wiedervereinigung.

Was verdienen die Deutschen?

Was verdienen die Deutschen? »

Laut dem Gehaltsreport von Stepstone verdienen Fach- und Führungskräfte durchschnittlich 52.000 Euro brutto im Jahr.

EU-Datenschutz: Plädoyer für sinnvolle Konkretisierungen

EU-Datenschutz: Plädoyer für sinnvolle Konkretisierungen »

3 Feb, 2017
NationalRecht

Die Bitkom plädiert für sinnvolle Konkretisierungen und warnt vor neuen nationalen Alleingängen bezüglich der EU-Datenschutz-Grundverordnung.