[pma:] startet zukunftsweisende Kooperation

Rund 3,5 Prozent aller bundesweiten Immobilien werden jährlich gekauft, beziehungsweise verkauft. Die Gründe für diesen Schritt sind vielfältig: Familienzuwachs, Arbeitsplatzwechsel, Auszug der Kinder oder gar eine Scheidung.

Finanzdienstleistern ist die Beratung in diesem Bereich nicht erlaubt – auch wenn es ein sinnvolles Gespräch sein könnte. §34i GewO regelt die Zulassung für die Finanzierung und Immobilienvermittlung.

Durch die Kooperation der [pma:] Finanz- und Versicherungsmakler GmbH mit der PlanetHome Group GmbH, stehen den Partnern des Maklerpools nun Experten für die Abwicklung von Immobilienkauf beziehungsweise -verkauf zur Seite.

Es gab für Dr. Bernward Maasjost, Geschäftsführer der [pma:] Finanz- und Versicherungsmakler GmbH, viele Gründe, sich für die PlanetHome Group GmbH als exklusiven Partner für den deutschen Markt zu entscheiden:

120 Standorte in Deutschland und Österreich, 900 Mitarbeiter, 265.000 Kaufinteressenten und ein Immobilientransaktionsvolumen von 1,8 Mrd. Euro pro Jahr sprechen für sich. Zudem stehen 600 fest angestellte Makler für die hohe Qualität in der Beratung ein.

Doch das Wichtigste sei, dass die [pma:]-Partner nun im Bereich Immobilienberatung beraten und empfehlen können, ohne die Lizenz nach §34c erworben zu haben. PlanetHome stehe als Partner und Fachberater bereit und ergänzt das Wissen der Makler bei Bedarf.

Die [pma:] komplettiert mit PlanetHome ihr Dienstleistungsportfolio für ihre Partner.

Eine klassische Win-win Situation

Auch für die in München ansässige PlanetHome Group und CEO Dieter John ist die Kooperationsvereinbarung ein zukunftsweisender Schritt. Er freue sich sehr, dass sich die [pma:] für eine Zusammenarbeit mit ihnen entschieden habe:

Mit dieser Kooperationsvereinbarung erweitern wir nicht nur ihren Partnerverbund, sondern intensivieren auch die Zusammenarbeit mit der Versicherungswirtschaft.

So eröffne sich ihnen das große Kunden-Netzwerk der [pma:], die [pma:] Kunden wiederum profitiert von ihren vielseitigen Möglichkeiten.

Die Kooperation startet am 1. Juli 2021. Beide Partner erwarten viel von diesem zukunftsweisenden Schritt der Zusammenarbeit.

 

 

Bild: ©  Tiko – stock.adobe.com

Themen: