Neues Schadentracking und Sofortregulierung bei Kleinschäden

Verbraucher erwarten heute nicht zuletzt aufgrund ihrer Erfahrungen beim Versandhandel eine lückenlose Sendungsverfolgung und kurze Bearbeitungszeiten. Die uniVersa führt zur Serviceverbesserung  jetzt ein neues Schadentracking und eine Sofortregulierung bei Kleinschäden ein.

Per E-Mail werden Kunden künftig auf Wunsch über den aktuellen Stand ihrer Schadenmeldung in der Sach-, Haftpflicht-, Unfall- und Kraftfahrtversicherung informiert.

Bei Kleinschäden kann zudem eine Sofortregulierung am Telefon erfolgen. Marco Wimmer, Abteilungsdirektor Schadenversicherung, erklärt:

Damit wollen wir die Kundenbindung und Weiterempfehlungsbereitschaft erhöhen.

Ergänzend setzt die uniVersa im Schadenfall ein Case-Management ein. Ein Schadenexperte übernimmt ab dem ersten Kontakt das Fallmanagement und die weitere Koordination.

Er gibt nützliche Tipps – auch über die rein vertraglichen Fragen hinaus – und begleitet den Kunden während der gesamten Schadenregulierung.

Dabei wird, wo immer es geht, auf Formulare verzichtet und eine unbürokratische Arbeitsweise per Telefon bevorzugt. Ziel sei es, gerade auch im Schadenfall den Serviceanspruch für Kunden greifbar zu machen, so Wimmer.

 

Bild: © uniVersa

Themen: