„Werde #Insurancer“ ist online

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat im Rahmen seiner Nachwuchsinitiative „Werde #Insurancer“ ein Online-Stellenportal gestartet. Es enthält knapp 10.000 offene Stellen für Vertriebsnachwuchskräfte im ganzen Bundesgebiet.

Mit dem Job-Atlas können Bewerber*innen auf einen Blick erkennen, wo im Bundesgebiet Nachwuchskräfte für den Versicherungsvertrieb gesucht werden. Hierfür müssen sie lediglich ihren Wunschort oder die jeweilige Postleitzahl eingeben sowie das Einstiegslevel auswählen: Azubi, duale*r Student*in oder Quereinsteiger*in. Anschließend sehen die Nutzer die freien Stellen in einer Deutschlandkarte – markiert durch Pins. So können Bewerber*innen interaktiv passende Jobs in ihrer Region entdecken.

Job-Atlas bündelt Stellenangebote der GDV-Mitgliedsunternehmen

Im Job-Atlas finden Nutzer knapp 10.000 offene Stellen für den Vertriebsnachwuchs und für Quereinsteiger. Die Stellenanzeigen der GDV-Mitgliedsunternehmen sowie relevanter Job- und Ausbildungsportale werden von einem Meta-Crawler ausgelesen und automatisiert in den Job-Atlas eingespeist. Diese Technologie stellt zudem sicher, dass die angezeigten Stellenangebote immer auf dem aktuellen Stand sind.

„Zentrale Anlaufstelle für alle Nachwuchsjobs im Versicherungsvertrieb“

Gerhard Müller, Vorsitzender des Ausschusses Vertrieb im GDV, sagt: „Der Job-Atlas ist die zentrale Anlaufstelle für alle Nachwuchsjobs im Versicherungsvertrieb.“

Oliver Brüß, Mitglied im GDV-Vertriebsausschuss, ergänzt:

„Der Job-Atlas und auch die Initiative insgesamt sollen helfen, mögliche Berührungsängste vor einer Karriere in der Versicherungsbranche abzubauen.”

Der Job-Atlas richtet sich im Rahmen der GDV-Nachwuchsinitiative „Werde #Insurancer“ an Bewerber*innen zwischen 16 und 30 Jahren, die einen Einstieg in die Versicherungsbranche suchen. Auch Unentschlossenen oder Bewerber*innen, die ihre Karriereplanung bedingt durch Corona ändern mussten, bietet das Tool Orientierung bei der Stellensuche.

 

Bild: © gpointstudio – stock.adobe.com

Themen: