Pegasus Development GmbH über hohe Renditen – Welche Geldanlagen lohnen sich?

Renditeträchtige Projekte und Geldanlagen sind in Zeiten der anhaltenden Niedrigzinspolitik ein heikles Unterfangen. Allerdings bietet das umfangreiche Wirtschaftsspektrum einige Möglichkeiten, um verhältnismäßig hohe Renditen durch Geldanlagen zu erwirtschaften. Die Aktien-Beteiligungsgesellschaft Pegasus Development GmbH zeigt auf, wie sich Renditen zusammensetzen, wann genau die Rede von hohen Renditen ist und welche Anlagestrategien fruchten.

Rendite ist nicht gleich Gewinn!

Bevor die Suche nach ertragreichen Geldanlagen beginnen kann, muss ein gewisses Verständnis über die Beschaffenheit der Renditen erlangt werden. Ein jedes Investment definiert sich letzten Endes über die Rendite, die den Dreh- und Angelpunkt innerhalb des gesamten Geschäftsfeldes bildet. Mittels der jeweiligen Prozentwerte kann erörtert werden, welche Anlagen besonders hohe Renditen versprechen. Diesbezüglich kommt ein Geldanlagenvergleich zum Einsatz, der die entsprechenden Kalkulationen gegenüberstellt und aufzeigt, welches Investment besonders lukrativ ist.

„Renditen sind immer prozentualer Natur“, erklären die Experten von Pegasus Development. „Der prozentuale Renditewert wird dabei im Verhältnis zum eingesetzten Kapital angegeben. Wird eine Summe von 1.000 Euro investiert und die Ausschüttung beläuft sich nach einem Jahr auf insgesamt 1.100 Euro, entspricht die Rendite folglich zehn Prozent.“

Die absolute Summe orientiert sich auch nach einer Veränderung im Bereich der Geldanlagen immer am prozentualen Ertrag. Daher wird in der Branche von einer Abhängigkeit zum investierten Kapital gesprochen. Die Pegasus Development GmbH weist in diesem Zusammenhang auf einen gängigen Irrglauben hin: „In der Werbung wird fast immer die Brutto-Rendite angegeben, so dass Verbraucher die Rendite mit dem Gewinn gleichsetzen. Allerdings werden von der Summe Kosten und Gebühren abgezogen.“

Hohe Rendite im Wortlaut

Hohe Rendite klingt auf Anhieb verlockend, allerdings muss der Wortlaut aus fachspezifischer Sicht beleuchtet werden. Nur so bekommt man ein Verständnis von der Materie. In Deutschland sind in puncto Geldanlagen Tageskonten und Sparbüchern sehr beliebt, da sie ein Höchstmaß an Sicherheit bieten. Jedoch warnen die Experten von Pegasus Development vor einer Entwertung des gelagerten Geldes: „Die Niedrigzinspolitik allein macht Tageskonten und Sparbücher schon irrelevant. In Kombination mit der Inflation findet nicht nur eine finanzielle Stagnation statt, sondern es entsteht ein Wertverlust.“

Aus diesem Grund empfiehlt die Pegasus Development GmbH Geldanalgen, die eine Rendite von mindestens zwei Prozent anbieten. So wird auf lange Sicht die Inflation ausgeglichen. Zählbare Gewinne sind aber in diesem Bereich kein wirkliches Thema, da erst mit Prozentsätzen oberhalb dieser Grenze finanzieller Mehrwert geschaffen wird. „Im Idealfall liegt die Verzinsung bei vier bis fünf Prozent.“ Allerdings sollte die Rendite einer Geldanlage nicht zu hoch ausfallen. Zweistellige Zinsbeträge sind oftmals mit subtilen Versprechungen und Angeboten verbunden. Hier muss besonders aufgepasst werden.

Geldanlagen mit hohen Renditen

Im Bereich der Geldanlagen tummeln sich einige Anlagemöglichkeiten, die mit attraktiven Renditen locken. Jede der Anlageklassen hat ein eigenes Repertoire an Eigenschaften und passt dementsprechend nicht zu jedem Anlegerprofil. Eine intensive Auseinandersetzung mit der Thematik und ein wohlüberlegter Anlageplan kann Abhilfe schaffen, um die richtige Geldanlage zu finden. „Die Kombination aus passender und renditeträchtiger Geldanlage ist das Idealszenario“, wissen die Experten von Pegasus Development.

Besonders attraktiv sind Anleihen. Diese erfahren für gewöhnlich weniger Aufmerksamkeit als Aktienmärkte – zu Unrecht. Denn auch wenn Anleihen als „langweilig“ gelten, bringen Sie doch gerade deswegen interessante Vorteile für vorausschauend handelnde Privatanleger mit. Anleihen sind für gewöhnlich eine sichere Geldanlage – und eignen sich besonders für Anlagepläne mit langfristiger Ausrichtung, da Kursschwankungen meist geringer als bei Aktien ausfallen und – besonders wichtig – sie regelmäßige feste Zinszahlungen zusichern.

Bei Pegasus Development gilt dies natürlich ebenso. Anleihen von Pegasus Development unterliegen keinerlei Kursschwankungen und bieten einen festen Zinssatz – ideal für Anleger, die wenig von Spekulation und Risiken halten, dafür aber Planungssicherheit für wichtig erachten.

Ein echter Dauerbrenner sind aber natürlich auch Immobilien. Sie bilden ein sehr beliebtes Investment, da sie mit den Attributen Wertbeständigkeit, Krisensicherheit und Lukrativität glänzen. Die ansteigenden Miet- und Grundstückspreise in Deutschland zeigen klar auf, was Immobilien für eine ertragreiche Investitionsquelle sind. Anderweitige Geldanlagen, die mit hohen Renditen winken, sind Anleihen, das Crowdinvesting oder auch exotische Anlagen wie zum Beispiel Oldtimer oder Whiskey, die über die Jahre in ihrem Wert steigen.

 

Bild: © Luftbildfotograf – stock.adobe.com

Themen: