Aktuelles

Weitere Nachrichten

Finanzbranche benötigt ein System-Update

Ein neuer Bericht fordert von der Finanzaufsichtsbehörde das System zu überarbeiten, um mehr Transparenz für Verbraucher zu gewährleisten. Denn, viele Menschen bringen den Methoden der Finanzberater wenig bis kein Vertrauen entgegen.

Endgültiger Sieg der Kassen-Rebellen

Als Teil des „Digitale-Versorgung-und-Pflege-Modernisierungs-Gesetzes“ hat der Bundesrat sogenannte Solidargemeinschaften, wie zum Beispiel die Samarita, als Alternative zu gesetzlicher oder privater Krankenversicherung offiziell anerkannt.

BVK forciert Stärkung des Berufsstands

Im Leitantrag „Überregulierung und Pandemie – Versicherungsvermittlung im Wandel“ fordert der Verband unter anderem den sozialpolitischen Auftrag der Versicherungsvermittlerbetriebe als Lotsen bei der Absicherung von Lebensrisiken ihrer Kunden anzuerkennen.

Verlässliche GKV-Finanzierungszusagen gefordert

Die in den ersten GVWG-Änderungsanträgen geplante Erhöhung des GKV-Zuschusses um 12,5 Mrd. Euro ist laut IKK e.V. nicht ausreichend. Sie fordert eine auskömmliche Erhöhung des Bundeszuschusses in 2022 für eine Stabilisierung der Beiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Garantiezinssenkung: War`s das mit der Altersvorsorge?

Riester wäre künftig teures Festgeldsparen, wenn der Gesetzgeber nicht mehr Risiko zugelassen wird. Eine 100-prozentige Garantiezahlung für die bAV und Riester wird nicht darstellbar sein. Nur die Garantiezinssenkung, ohne die mehrmals geforderte Riesterreform, wird kein zukunftsfestes Konzept für die kapitaldeckende Altersvorsorge sein.