Aktuelles

vdek fordert verlässliche GKV-Finanzierung

Zwar sind die GKV-Finanzen in 2023 gesichert. Die Ausgabenspirale aber dreht sich weiter. Daher fordert der ehrenamtliche vdek-Vorsitzende die Politik auf, rasch einen neuen Anlauf zu nehmen, um die Finanzen der GKV für 2024 nachhaltig zu stabilisieren.

Weitere Nachrichten

Das Metaverse: Die Revolution des Internets?

Mark Zuckerberg möchte in den kommenden zehn Jahren das Metaverse entstehen lassen: eine virtuelle Welt, in der sich Nutzende frei bewegen, andere Nutzende „persönlich“ treffen und Freizeitaktivitäten nachgehen können. SpardaSurfSafe erklärt, was uns im Metaverse erwartet.

Ransomware-Angriff führt zu Ausfall bei Rackspace

Die Cyber-Attacke auf den IT-Provider verdeutlicht erneut: E-Mails sind in der Cloud nicht automatisch sicher. Unternehmen müssen die Verantwortung für ihre Daten übernehmen – unabhängig davon, ob diese on-prem im eigenen Hause liegen oder bei einem Cloud Services Provider.

Ende der uneingeschränkten Einsicht in das Transparenzregister

Der EuGH hat entschieden, dass die freie Einsehbarkeit des europaweit vorgegebenen Transparenzregisters für die Öffentlichkeit gegen die Charta der Grundrechte der EU verstößt. Deutschland hat inzwischen den freien Zugang der Öffentlichkeit zum Transparenzregister gesperrt.

Kurzmeldungen

CHARTA gründet Cyberforum

Ziel des CHARTA-Cyberforums ist es, die Kompetenz aller Partnerunternehmen frühzeitig zu optimieren und so einem hohen Qualitätsstandard gerecht zu werden. Cyberschutz-Fachleute sorgen für hochwertigen theoretischen und praxisorientieren Wissenstransfer.

Wie sich unser Gesundheitssystem für die Zukunft rüsten kann

Die Pandemie scheint immer noch eine größere Rolle zu spielen als dringend nötige Reformen – trotz der Riesendefizite der Krankenkassen. Dabei muss Deutschland vor allem in Sachen Digitalisierung zügig nacharbeiten, um den Weg in eine „gesunde“ Zukunft zu ebnen. 

Deutsche vertrauen ihrer Hausbank am meisten

Deutsche Verbraucher vertrauen der eigenen Hausbank in punkto Finanzdaten am meisten: 78 Prozent würden ihrer Bank am ehesten erlauben, die eigenen Kontodaten gezielt auszuwerten.