Erste Münzserie zu Bitcoin aufgelegt

Mit einer einzigartigen Kombination aus Silber und Bitcoin macht coininvest.com die aktuell extrem nachgefragte Digitalwährung zu einem greifbaren Vermögenswert. Der Edelmetallhändler hat eine Silbermünze mit dem Bitcoin-Logo als legales Zahlungsmittel in einer Feinunze geprägt. 

Die limitierte Auflage beträgt 25.000 Stück und soll als erste Bitcoin-Münze überhaupt in jährlicher Serie aufgelegt werden.

Daniel Marburger, Director der coininvest GmbH, sagt:

„Nie zuvor hat eine Kryptowährung ein derartiges Interesse erregt wie Bitcoin. Zuletzt hat die Milliardeninvestition von Elon Musk diesen Trend weiter befeuert.“

Die einzigartige Silbermünze sei nun eine Wertanlage, die auf nie dagewesene Weise eine direkte Verbindung von haptischen Werten zur Digitalwährung herstelle.

Geplant ist eine jährliche Serie, die den jeweiligen Wert von Silber und Bitcoin sowie dessen Entwicklung unmittelbar erlebbar macht.  Zugleich darf die Münze dank ihrer geringen Auflage schon jetzt als Teil der modernen Münzkunde-Geschichte gelten.

Exklusiv gestaltete Merkmale machen die limitierte Erstauflage der reinen 999.9/1000 Silbermünze einzigartig: Der Wert des Silbers in mBTC ist eingeprägt. Zugleich ist der Name des Bitcoin-Erfinders Satoshi übersetzt als Binärcode zu lesen.

Daniel Marburger sagt:

„Mit unserer limitierten Auflage definieren wir die klassische Silbermünze neu und schaffen eine einzigartige Verbindung, die für Edelmetallinvestoren ebenso wie für Investoren der Kryptowährung hoch attraktiv ist.“

Die Rückseite der 2-Dollar-Münze der Pazifikinsel Niue prägt das Konterfei Königin Elizabeth II.

 

Bilder: (1) © logoboom – stock.adobe.com (2) © coininvest GmbH

 

Themen: