Aktuelles

Sachwerte im Dauerzugriff

Die Stimmung an den Kapitalmärkten ist trüb, die Furcht vor einer grundlegenden Veränderung der globalen Wirtschafts- und Sozialordnung zieht sich durch alle gesellschaftlichen Milieus. Wo sich Menschen verstärkt auf Sachwerte besinnen, erlangt deren sichere Aufbewahrung im Wertschließfach neue Bedeutung.

Junge Menschen investieren vermehrt chancenorientiert

Seit der Corona-Pandemie ist die Bedeutung der Aktienmärkte gerade für die Generationen Y und Z in Deutschland wichtiger geworden. So setzt auch in der privaten Altersvorsorge jeder zweite junge Deutsche lieber auf fondsbasierte statt auf klassische Privatrenten.

Weitere Nachrichten

DIVA-Institut untersucht Inflationsängste

Nullzinspolitik und Inflation fressen die Rendite. Beides zusammen kann den realen Zins traditioneller Sparprodukte ins Negative drücken. So favorisiert fast die Hälfte der Bürger Aktien und Fonds. Danach folgen Immobilien, ETFs und Edelmetalle.

Wertgegenstände flexibel auslagern

Viele Menschen suchen nach flexiblen Lösungen für die Aufbewahrung von Wertgegenstände oder persönlichen Unterlagen. Insbesondere Jüngere interessieren sich für Alternativen, wie private Wertschließfächer.

PSD Bank Kiel setzt auf Edelmetall-Tarif der Fonds Finanz

Die PSD Bank Kiel bietet ihren Kunden ab sofort mit dem Edelmetalltarif „easyGoSi“ eine transparente und sichere Anlagemöglichkeit in Gold und Silber. Beim Kauf der Edelmetalle entscheidet der Kunde frei zwischen Barren, Münzen oder beiden Varianten.

Erste Münzserie zu Bitcoin aufgelegt

Digitalwährung wird zu einem greifbaren Vermögenswert: Der Edelmetallhändler Coinvest hat eine Silbermünze mit dem Bitcoin-Logo als legales Zahlungsmittel in einer Feinunze geprägt.  Die limitierte Auflage beträgt 25.000 Stück.