DEVK reduziert E-Scooter-Beiträge

Am 1. März beginnt das neue Versicherungsjahr für alle Fahrer von Mopeds und Elektrokleinstfahrzeugen, sogenannten „E-Scootern“. Privatbesitzern bietet die DEVK ab dem neuen Verkehrsjahr verbesserte Konditionen an.

So zahlen E-Scooter-Fahrer ab 23 Jahre nur 28 Euro pro Versicherungsjahr anstatt wie bisher 48 Euro. Für die Altersgruppe zwischen 18 bis 22 Jahre gibt es einen Preisnachlass von rund 35 Prozent. So zahlen sie statt 75 Euro jährlich nur noch 49 Euro.

Für Fahrer unter 17 Jahre kostet der Versicherungsschutz weiterhin 99 Euro pro Versicherungsjahr.

Zusätzlich bietet die DEVK für E-Scooter, die bis zu 2.500 Euro wert sind, eine Teilkaskoversicherung mit 150 Euro Selbstbeteiligung an. Sie schützt den Besitzer bei Schäden am eigenen Fahrzeug – beispielsweise bei Diebstahl.

Auch hier senkt die DEVK den Preis für das kommende Versicherungsjahr: Fahrer zwischen 18 und 22 Jahren zahlen statt 50 Euro nur noch 40 Euro für die Teilkaskoversicherung. Für die jüngere Altersklasse bis 17 Jahre bleibt der Beitrag von 50 Euro bestehen, ab 23 zahlen Fahrer weiterhin 30 Euro.

 

Bild: © kalinichenkod – stock.adobe.com

Themen: