Echte Nachhaltigkeit von Versicherungslösungen

Die Nachfrage nach grünen Investments steigt in Deutschland seit Jahren immer stärker an. Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind in nahezu allen Lebensbereichen und Gesellschaftsschichten der neue Megatrend. Spätestens nach dem Jahrhundertsommer 2018 dürfte jedem klar sein, was Klimawandel tatsächlich bedeutet und vor welch großen ökologischen Herausforderungen wir stehen.

Uwe Mahrt, Geschäftsführer, Pangaea Life

Erneuerbare Energien aus Wind, Sonne und Wasser sind unerlässlich, um unsere Umwelt dauerhaft zu schützen und zu erhalten und damit unsere heutigen Lebensbedingungen auch für die Zukunft zu sichern. Viele Menschen nutzen heute in ihrem Haushalt bereits Ökostrom.

Dies ist ein positiver erster Schritt hin zu größerem Umweltbewusstsein in den westlichen Industriestaaten. Erneuerbare Energien zu nutzen, ist aber nur eine Möglichkeit. Die stark zunehmende Zahl an Umweltprojekten direkt zu unterstützen, die andere.

Jetzt auch private Investments möglich

Bisher war es Privatpersonen nahezu unmöglich, direkt in nachhaltige Projekte wie regenerative Energien oder Energieeffizienz zu investieren. Wer sein Gewissen beruhigen wollte, suchte sich einen der Investmentfonds, deren Portfolios aus Wertpapieren vermeintlich umweltfreundlicher Aktiengesellschaften bestanden. Ob diese tatsächlich ausschließlich nachhaltig agierten, ließ sich für den einzelnen Anleger kaum überprüfen. Tatsächlich hielten viele angeblich grüne Kapitalanlagen den eigenen Ansprüchen nicht stand. Gute Sachwertefonds mit echten ökologischen Projekten standen nur großen und institutionellen Anlegern offen.

Darauf hat die Versicherungsgruppe die Bayerische reagiert und ihre neue Marke Pangaea Life gegründet. Sie ermöglicht jedem Kunden, seine Altersvorsorge in nachhaltige und transparente Anlagen zu investieren. Entscheidend ist dabei, dass die Beitragseinnahmen tatsächlich in konkrete Projekte zur regenerativen Energiegewinnung fließen. Hierzu zählen etwa Windparks sowie Wasserkraft- und Solaranlagen. Auch Energiespeicher und Waldwirtschaft können dazugehören.

Nachhaltige Altersversorgung

Mit der Pangaea Life Investment-Rente wurde dazu eine fondsgebundene Rentenversicherung geschaffen, die die Erträge nachhaltiger Sachwertanlagen mit den Vorteilen einer lebenslangen Rente kombiniert. Ihre Anlagebeiträge fließen in den im September 2017 eigens aufgelegten Pangaea Life Fonds. Dieser investiert und erwirtschaftet seine Rendite nach fest definierten ethischen, ökologischen und sozialen Kriterien. Grundsätzlich ausgeschlossen sind daher Investitionen in Atomkraft, Rüstungsgüter, Erdöl und Tabak sowie jegliche Produkte, die durch Kinderarbeit und menschenunwürdige Arbeitsbedingungen entstanden sind.

Bisher gehörten bereits ein Windpark an der Südküste von Dänemark sowie zwei Fotovoltaikanlagen in Portugal zum Produktportfolio des Fonds. Inzwischen haben die Experten des Partners Aquila Gruppe, die bereits der größte Betreiber von Laufwasserkraftwerken in Skandinavien ist, mit dem Projekt Sagres einen Bestand von 21 Kleinwasserkraftwerken in Nord- und Zentralportugal erworben. Der Pangaea Life Fonds hat sich mit über 33 Millionen Euro an der Gesamtsumme von rund 170 Millionen Euro beteiligt.

Die Rendite überzeugt ebenfalls

Die Investment-Rente leistet jedoch nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Schutz und Erhalt der Umwelt, sondern bietet auch gute Chancen auf kontinuierliche Erträge. Bereits im ersten Jahr wurde eine Wertentwicklung von 4,56 Prozent erzielt, was weit über dem aktuellen Zinsniveau liegt. Denn die Margen von Windparks oder Fotovoltaikanlagen steigen kontinuierlich an, weil immer mehr Länder einen möglichst grünen Energie-Mix bevorzugen. Projekte erneuerbarer Energien werden daher häufig staatlich gefördert und subventioniert. Dies kommt auch dem Versicherungsnehmer zugute. Denn dieser kann dann nicht nur sein Gewissen beruhigen, sondern auch ökologisches Handeln mit einer mehr als ordentlichen Rendite verbinden.

Mit der Pangaea Life Direktversicherung profitieren auch Arbeitgeber als Beitragszahler der betrieblichen Altersversorgung von einer umweltbewussten Ausrichtung der Kapitalanlagen. So können sich Unternehmen, die ihren Mitarbeitern eine bAV anbieten, als Firmen mit sozialer und ethischer Verantwortung präsentieren und damit Wettbewerber bei der Personalsuche übertreffen. Denn gerade jüngere Bewerber achten zunehmend auf derartige Kriterien.

Wie bei einer klassischen Rentenversicherung üblich, werden die Sparbeiträge hier in einem konventionellen Sicherungsvermögen angelegt. Neben den klassischen Anlagegrundsätzen Sicherheit, Rentabilität und Liquidität spielen auch nachhaltige Kapitalanlagen eine wichtige Rolle. Bei der Verwendung der eingezahlten Beiträge werden daher auch ökologische, soziale und wirtschaftsethische Aspekte berücksichtigt.

Auch Schadenversicherungen nachhaltig

Der Gedanke, Umweltbewusstsein mit Finanzkraft zu verbinden, betrifft jedoch nicht nur Produkte der Lebensversicherung. Auch bei Schadenversicherungen spielt die Nachhaltigkeit zunehmend eine wichtige Rolle. Etwa bei einer modernen Kfz-Versicherung.

Pangaea Life E-Drive bietet einen umfassenden und trotzdem preiswerten Schutz für Elektro- und Hybridfahrzeuge.

Im Gegensatz zu bisherigen Kfz-Versicherungen gibt es keine Schadenfreiheitsrabatte, sondern einen Festpreis, zum Beispiel für das Model 3 von Tesla. Dieser richtet sich dann nach der jeweiligen Ausstattung. Zur Verfügung stehen drei verschiedene Varianten. Als Kunde weiß ich somit genau, worauf ich mich einlasse, und muss nicht ständig Tarife vergleichen.

Für Besitzer von Elektroautos ist besonders wichtig, dass Beschädigungen einer Ladestation und des Ladekabels mitversichert sind. Denn zurzeit gibt es immer wieder mal Probleme an Ladesäulen mit dem Stecker, wenn dieser nicht freigegeben wird. Außerdem im Versicherungsschutz enthalten ist die sogenannte „Tiefenentladung“. E-Autos können nicht einfach abgeschleppt werden. Das Fahrzeug wird kostenlos aufgeladen und zur nächsten Ladestation gebracht. Pannenhilfe ist gerade in der heutigen Frühphase der Elektromobilität sehr bedeutend. Und sogar Schäden, die durch das Versagen der Assistenzsysteme entstehen, sind schon jetzt mitversichert. Das gilt Stand heute auch für vollautomatisiertes Fahren, wenn dieses im Geltungsbereich der Versicherung durch den Gesetzgeber zugelassen wäre.

Ökologisches Engagement versichert

Die Pangaea Life Haftpflichtversicherung deckt eine große Bandbreite an Schäden ab, die bei anderen Versicherern nicht selbstverständlich enthalten sind. Dazu gehört vor allem die Mitversicherung der Haftpflicht aufgrund eines ökologischen oder sozialen Engagements. Also ein Ehrenamt, eine Freiwilligenarbeit oder eine nebenberufliche Tätigkeit. In den Tarifen Komfort und Prestige sind auch Haftpflichtschäden versichert, die durch Fotovoltaik-, Solar- und Windkraftanlagen entstanden sind.

Eine Besonderheit stellt auch die Pangaea Life Hausratversicherung dar. Sie leistet 20 Prozent mehr als in der klassischen Hausratversicherung, wenn sich der Kunde etwa ein Haushaltsgerät mit der höchsten Energieeffizienzklasse anschafft. Das Gleiche gilt, wenn nachhaltig produzierte Bodenbeläge verwendet oder nachhaltig produzierte Möbel angeschafft werden. Damit soll das individuelle Umweltbewusstsein belohnt werden. Als zusätzliche Maßnahme zur Umwelterhaltung wird im Rahmen des WeForest-Projekts für jeden neuen Vertrag eines Pangaea-Life-Produkts ein Baum in einem von extremer Abholzung bedrohten Gebiet in Afrika gepflanzt.

die Bayerische, Mail: info@diebayerische.de

Mehr zum Thema in der Ausgabe 06/1019

 

Bilder: (1) © hankimage09 / fotolia.com (2) © Pangaea Life (3) © experten-netwzerk GmbH

Themen: