Die versteckten Kosten von Wasserschäden

© Heiko Küverling – stock.adobe.com

Die Folgen eines Wasserschadens in Ihrem Zuhause sind oft weitreichender, als es die offensichtlichen Reparaturkosten auf den ersten Blick erahnen lassen. Von beschädigten Möbeln bis hin zu langfristigen gesundheitlichen Problemen können die versteckten finanziellen Auswirkungen eines Wasserschadens erheblich sein und die Betroffenen oft jahrelang erheblich belasten. Daher ist Vorsorge angeraten.

Versicherungsexperte und Gutachter Fabian Kail-Hentschel gibt hilfreiche Tipps und Anregungen, die jeder sofort umsetzen kann

Fabian Kail-Hentschel, Geschäftsführer, Sachverständigenbüro Kail

Die finanzielle Absicherung vor den versteckten Kosten von Wasserschäden ist von großer Bedeutung, da diese Schäden, weitreichende finanzielle sowie gesundheitliche Auswirkungen haben können. Hier sind einige Schritte, die helfen können, sich gegen diese unerwarteten Ausgaben zu schützen:

Entscheidende Versicherungen

Eine Wohngebäudeversicherung deckt in der Regel Schäden an der Bausubstanz, einschließlich Rohrbrüchen und Undichtigkeiten. Es ist wichtig, die Police sorgfältig zu prüfen, um sicherzustellen, dass sie ausreichenden Schutz bietet.

Zusätzlich sollte auch eine Hausratversicherung nicht fehlen. Diese Versicherung deckt die Kosten für „mobile“ beschädigte persönliche Gegenstände wie Möbel, Elektronik und Kleidung.

Regelmäßige Inspektionen

Regelmäßige Überprüfungen des Hauses oder der Eigentumswohnung, insbesondere der Wasserleitungen und Sanitäranlagen, können dazu beitragen, potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen und zu beheben, bevor sie zu größeren Schäden führen.

Moderne Technologie kann frühzeitig auf Undichtigkeiten aufmerksam machen. Wasserlecksensoren die in kritischen Bereichen des Hauses installiert sind, schlagen Alarm, wenn Feuchtigkeit oder Wasser erkannt wird.

Professionelle Beratung

Bei der Wahl der richtigen Versicherungspolicen und bei der Vorbereitung auf finanzielle Notfälle kann es hilfreich sein, sich von einem Versicherungsexperten oder Finanzberater beraten zu lassen. Sie können maßgeschneiderte Empfehlungen basierend auf Ihren individuellen Bedürfnissen geben.

Im Falle eines Wasserschadens ist es wichtig, schnell zu handeln, um weitere Schäden zu minimieren. Dazu zählt auch die Kontaktaufnahme mit dem Versicherer, das Dokumentieren der Schäden und das Beauftragen von Fachleuten zur Reparatur.

Ein genauer Blick auf die Versicherungsthematik

In Bezug auf die gewählte Versicherung ist es wichtig zu beachten, dass die Kosten für die Rohrbruchbeseitigung und die Folgeschäden, die durch ausgetretenes Leitungswasser verursacht werden, in der Regel erstattet werden. Das umfasst Schäden wie Trocknung, Bodenlegerarbeiten, Malerarbeiten und Ähnliches.

Jedoch, wenn undichte Dichtungen oder andere Undichtigkeiten an Wasserleitungen als Ursache für den Schaden identifiziert werden, übernimmt die Versicherung in der Regel nicht die Kosten für die Abdichtung oder Reparatur der Leitungen selbst. Dies gilt selbst dann, wenn beispielsweise das Entfernen einer Dusche erforderlich ist, um die Leitungen abzudichten.

Wenn der Wasserschaden durch das Eindringen von Wasser von außen verursacht wird, sind die Schäden üblicherweise nur dann gedeckt, wenn eindeutige Schäden am Dach oder anderen Teilen des Hauses vorhanden sind. In solchen Fällen ist es wichtig, die genauen Bedingungen und Einschlüsse der Versicherungspolice zu überprüfen, um eine angemessene Absicherung sicherzustellen.

Es ist daher immer empfehlenswert, sich schon vor einem Wasserschaden gut mit den Bedingungen der eigenen Versicherung vertraut zu machen und gegebenenfalls zusätzliche Deckungen in Erwägung zu ziehen, um sicherzustellen, dass man im Falle eines Schadens ausreichend abgesichert ist.

Zum Autor

Fabian Kail-Hentschel ist ein renommierter Bausachverständiger mit Fachkenntnissen in den Bereichen Bauschäden, insbesondere Schimmel, Bau- und Versicherungsschäden sowie im Maler- und Lackiererhandwerk. Mit seiner unabhängigen Expertise steht er seinen Kunden kompetent bei Streitfragen zur Verfügung. Als zertifizierter Sachverständiger überprüft er Baumängel und Handwerksleistungen und gewährleistet eine zügige Schadensregulierung durch qualifizierte Gutachten.

Bild (2): © Sachverständigenbüro Kail