Garantiezinssenkung – ein Schub für die bAV?

Die Garantiezinssenkung kommt. Voraussichtlich sinkt der garantierte Zins für Lebensversicherungen von aktuell 0,9 auf 0,5 Prozent, wie von der Deutschen Aktuarvereinigung empfohlen. Der Markt bereitet sich darauf vor. Auch wenn es mit der Absenkung des Garantiezinses bei privaten Lebensversicherungen zu Renditeeinbußen kommt.

Die bAV behält ihre Hebel. Diese Hebel können die persönliche Rendite verbessern. Unabhängig von der Garantiezinssenkung.

Mehr Produkte und Garantieabstufungen

Produkte gibt es schon jetzt viele. Und es kommen mit der Garantiezinssenkung weitere hinzu. Die Datenlage wird sich durch die Garantiezinssenkung verändern. Dadurch geht der Trend eher in Richtung Produktdifferenzierung: von 100-Prozent-Garantie zu Garantieabstufungen. Kunden bekommen mehr Entscheidungsfreiheit.

Die unabhängige xbAV-Plattform macht Altersvorsorge für alle einfach. Martin Bockelmann, CEO, xbAV AG

Was heißt das für junge Menschen?

Wie wirkt sich also die Garantiezinssenkung auf Kundinnen und Kunden aus, die vorsorgen möchten? Welche Auswirkungen hat das gerade für junge Menschen, die sich erstmals mit ihrer
Rentenlücke beschäftigen? Sie brauchen einen validen Überblick. Und verständliche Informationen, um fundiert und sinnvoll entscheiden zu können.

Neben Sicherheit ist immer  auch Rendite entscheidend. Sie ist das Argument für das eingesetzte Kapital. Im Gegensatz zur privaten Lebensversicherung behält die betriebliche Altersvorsorge ihre Hebel, um die persönliche Rendite zu verbessern. Aus jedem eingesetzten Euro aus dem Nettogehalt wird – durch staatliche Förderung und Arbeitgeberzuschuss – mehr als das Doppelte.

Den Unterschied machen in der bAV Arbeitgeberzuschuss, Steuervorteil und Sozialversicherungsersparnis.

Einfachheit

Mit Blick auf den Vertrieb ist Verständlichkeit ein Schlüssel. Denn wer nachvollziehbar berät, hat einen Wettbewerbsvorteil. Wer seinem Kunden dann noch die bAV der privaten Altersvorsorge
valide gegenüberstellt, baut diesen Vorteil aus. Wir sind alle Verständlichkeit und Schnelligkeit im Netz gewohnt. Einfachheit setzen wir bei komplizierten Themen voraus. Und möchten
online abschließen, einsehen und verwalten können. Unabhängige Plattformen können das. Das Marktpotenzial in der betrieblichen Altersversorgung ist groß: Arbeitgeber sind verpflichtet, eine bAV anzubieten.

Laut Alterssicherungsbericht 2020 der Bundesregierung lag die Verbreitungsquote 2019 aber nur bei knapp 54 Prozent. Die bAV bekommt einen Schub. Digital ist das eine große Chance.

Bilder: (1) ©  xbAV AG

Themen: