SV gründet eigenen Pensionsfonds

Die SV SparkassenVersicherung Holding AG hat die SV SparkassenVersicherung Pensionsfonds AG (SVP) als 100-prozentige Tochtergesellschaft gegründet.

Denn in den nächsten Jahren wird der Zins zur bilanziellen Bewertung von Pensionsverpflichtungen deutlich sinken, was bei vielen Unternehmen zu hohen Aufwänden und bilanziellen Belastungen. Mit der Übertragung der Pensionsverpflichtungen auf einen Pensionsfonds kann diesem Problem begegnet werden.

Das Gründungsprojekt wurde durch die Heubeck AG begleitet.

Den Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe und den Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe bietet die SV mit der SVP ein Angebot zur sicheren und nachhaltigen Anlage und Verwaltung der Pensionen. Bei der Kapitalanlage nutzt die SVP die internationale Kompetenz der Kapitalanlagegesellschaften der Sparkassen-Finanzgruppe. Auf Wunsch kann die SVP auch die Kapitalanlage des jeweiligen Kunden einbinden.

Die SV als führender bAV-Anbieter innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe bietet damit alle fünf Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung an.

Mit der SV bAV Consulting GmbH verfügt die SV über eine konzerneigene Beratungsgesellschaft. Diese ist für die Sparkassen im Geschäftsgebiet der SV (Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen und Teile von Rheinland-Pfalz) das Kompetenzzentrum für bAV und Zeitwertkonten und berät hier seit vielen Jahren die Unternehmen und Kunden der Sparkassen in bAV-Lösungen.

Als Vorstand der SVP wurden Herr Dr. Thorsten Wittmann, Frau Ursula Krauter-Parkinson und Herr Daniel Strohbach ernannt. Die Funktion des Verantwortlichen Aktuars wird von Herrn Dr. Michael Kochanski übernommen.

 

Bild: © SZ Photos – stock.adobe.com

Themen: