Uber und Allianz: europaweite Partnerschaft für JUMP-E-Bikes und -Scooter

Allianz Partners und Uber haben eine europaweite Versicherungspartnerschaft für JUMP-Elektrofahrräder und E-Scooter beschlossen.

In Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien, Portugal sowie Belgien und den Niederlanden sind die E-Bikes und E-Scooter von JUMP bereits verfügbar. Hier haben nun Nutzer von Ubers Leihfahrzeugen den neuen Allianz-Haftpflichtversicherungsschutz.

Claudius Leibfritz, Vorstand bei Allianz Partners und CEO Automotive, dazu:

„Als globales und zukunftsorientiertes Unternehmen unterstützen wir die Weiterentwicklung neuer Mobilitätsformen durch innovative und passgenaue Versicherungslösungen und Services. Gemeinsam mit Uber wollen wir sicherstellen, dass JUMP-Nutzer bei Haftpflichtschäden verlässlich versichert sind und Geschädigte eventuelle Schäden erstattet bekommen.“

Der Versicherungsschutz ist für Kunden automatisch und ohne Extrakosten bei jeder Miete inbegriffen und sichert bei jeder Fahrt mit JUMP zusätzlich ab, wenn jemand nicht über eine eigene (ausreichende) Haftpflichtversicherung verfügt.

Christoph Weigler, General Manager Uber Deutschland, sagt:

„Mit neuen Mobilitätsangeboten erleichtert Uber Menschen den Wechsel vom Auto auf E-Bikes und Scooter. Die Sicherheit der Jump-Nutzer steht dabei an erster Stelle. Umso mehr freuen wir uns, ihnen mit der Allianz auch einen umfassenden Versicherungsschutz zu bieten.”

 

Bild: © Uber B.V.

Themen: