Digitale Angebote erwünscht!

Bei der Auswahl des Versicherungsunternehmens zählen in erster Linie guter Service und hohe Transparenz bei den Leistungen. Zudem bevorzugen es Versicherte, Schäden online zu melden, aber ansonsten möchten sie weiterhin den persönlichen Kontakt nutzen.

Das sind Ergebnisse einer forsa-Umfrage im Auftrag der Gothaer Versicherungen.

Online-Schadenmeldungen und Apps

68 Prozent der Befragten wünschen sich Online-Services im Schadenfall. Für knapp die Hälfte sollte die Versicherung unbedingt eine Versicherungs-App oder ein Online-Portal mit der Möglichkeit der Schadenabwicklung anbieten. 67 Prozent wünschen sich ein Online-Portal zur selbstständigen Verwaltung der Verträge. 32 Prozent würden das gerne per App erledigen. Einen Online- oder Video-Chat mit Beratern wünschen sich 21 Prozent der Bürger.

Nur 3 Prozent sind der Meinung, dass Versicherer unbedingt eine eigene Präsenz in sozialen Medien anbieten müssen. Jüngere meinen häufiger als ältere Befragte und formal höher Gebildete häufiger als formal geringer Gebildete, dass Versicherer alle aufgeführten digitalen Möglichkeiten anbieten sollten.

Wünsche für eine App

Auf die Frage, welche Leistungen von Versicherungs-Apps besonders sinnvoll sind, werden mit 68 Prozent mit Abstand am häufigsten Schadenmeldungen bei Sachversicherungen genannt. Für 56 Prozent der Befragten sind die Verwaltung der Kunden- und Vertragsdaten eine besonders sinnvolle Leistung in einer Versicherungs-App. Das Einreichen von Arztrechnungen und Rezepten bei privaten Krankenversicherungen sehen 53 Prozent als sinnvoll an.

Jeweils etwas mehr als ein Drittel meint, dass die Erweiterung des Versicherungsschutzes bei Kfz-Versicherungen (38 Prozent), der Abschluss von Kurzzeitversicherungen (37 Prozent) und die Einsicht in die elektronische Patientenakte (34 Prozent) besonders sinnvolle Leistungen von Versicherungs-Apps darstellen.

Auf eine medizinische Beratung per App/Videotelefonie in der App legen nur 9 Prozent Wert.

Transparenz, Rundumservice sowie persönlicher Kontakt wichtig

97 Prozent der Befragten sehen Transparenz bei den Leistungen als wichtig oder sehr wichtig bei der Auswahl eines Versicherungsanbieters an. Einen guten Rundumservice halten 95 Prozent der Befragten für wichtig und sehr wichtig, unterschiedliche Kontaktmöglichkeiten gehören für 87 Prozent der Befragten dazu. Der persönliche Ansprechpartner ist für 85 Prozent der Befragten ein wichtiger Aspekt bei der Unternehmensauswahl genauso wie gute Bewertungen und niedrige Preise. Diese Aspekte sind für die meisten Befragten allerdings eher wichtig als sehr wichtig.

Nachhaltigkeit gewinnt an Bedeutung

52 Prozent der Befragten gaben an, dass ihnen eine nachhaltige Unternehmensführung wichtig bei der Auswahl ihres Versicherungsunternehmens ist. 44 Prozent wünschen sich ein Angebot nachhaltiger Produkte wie eine CO2-Kompensation bei Kfz-Versicherungen von ihrem bevorzugten Versicherungsunternehmen. Damit verweisen Nachhaltigkeitsaspekte gute Bewertungen in Foren oder sozialen Medien (48 Prozent) sowie Markenbekanntheit (41 Prozent) auf die hinteren Plätze.

 

Bild: © Drobot Dean – stock.adobe.com

Themen: