DFV erweitert Produktportfolio um Verkehrsrechtsschutzversicherung

Die DFV Deutsche Familienversicherung AG hat nun eine Verkehrsrechtsschutzversicherung im Angebot, mit der Kunden vor den finanziellen Folgen von Verkehrsstreitigkeiten als Autofahrer, Fußgänger, Radfahrer oder in Bus & Bahn geschützt werden.

Der DFV-VerkehrsrechtsSchutz beinhaltet eine Versicherungssumme von 2 Millionen Euro, freie Anwaltswahl, die Übernahme von Anwalts- und Gerichtskosten sowie einen weltweiten Versicherungsschutz.

Der Kunde hat die Wahl zwischen den vier Produktvarianten Basis, Komfort, Premium oder Exklusiv. Der Abschluss-, Policierungs und Schadenmeldungsprozess des neuen DFV-VerkehrsrechtsSchutzes funktioniert somit vollständig online und digital.

Nach dem Online-Vertragsabschluss erhält der Kunde eine E-Mail mit den Zugangsdaten zum DFV-Kundenportal, einem Download-Link zur modernen DFV-App für mobile Endgeräte und der Versicherungskarte im ‚Wallet‘-Format. Die digitale ‚Wallet‘-Karte ersetzt die im klassischen Abschlussverfahren verwendete Plastikkarte.

Über das DFV-Kundenportal und die DFV-App kann der Kunde jederzeit selbst Änderungen an seinen Vertragsdaten vornehmen und Schäden regulieren.

Dr. Stefan M. Knoll, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Familienversicherung, dazu:

„Gerade im Bereich der Verkehrsrechtsschutzversicherung will der Kunde schnellen und unkomplizierten Service. Dies garantieren wir mit unserer vollständig digitalen Customer Journey und setzen im Bereich der Kundenorientierung neue Standards.“

 

Bild: © Monkey Business – stock.adobe.com

Themen: