Tools, Software und Eigenvermarktung in der Generationenberatung

Zu dem klaren, strukturierten und umfassenden Beratungsvorgehen in der Generationenberatung gehören auch verschiedene Tools und Software sowie eine geeignete Eigenvermarktung.

Tools – oder bleiben wir gerne bei dem Begriff Werkzeug: Das geht von der einfachen Checkliste bis zur komplexen Beratungssoftware für mehrere Tausend Euro Lizenzgebühr. Was passt? Was hilft wirklich weiter im Kundenkontakt?

Der Beratungsprozess in der Generationenberatung ist klar gegliedert:

  • Erstinformation und Klärung des Beratungsauftrags
  • Datenaufnahme und Genogramm
  • Analyse und Konzeptentwicklung
  • Konzeptpräsentation und Handlungsempfehlungen
  • Direkte Umsetzung und Experten-Koordination
  • Betreuung und Update

Robert Zimmerer, Kernteam Projekthaus Generationenberatung, Geschäftsführer VitalSecur GmbH

Auch in der Generationenberatung gibt es inzwischen leistungsfähige Software. Zum Beispiel zur Genogramm-Erstellung. Natürlich entsteht die Analyse zuerst im Kundengespräch. Um den Kunden in die Themen „mitzunehmen“, vielleicht sogar zuerst mit Papier und Farbstift. Aber die professionelle Darstellung, Ausarbeitung, Archivierung und datenschutzkonforme Nutzung braucht Werkzeuge und Software. Das gibt es und nutzt dem Kundenkontakt in der Generationenberatung ungemein, ja macht den Beratungsprozess erst wirklich praktikabel.

Das Projekthaus Generationenberatung kennt Angebote und ist laufend mit Entwicklern im direkten Dialog. Im Umsetzungskonzept für Ihren Vermittlerbetrieb definieren sich die erforderlichen Werkzeuge aus der Ausgangssituation Ihres Geschäftsmodells bis zum jeweiligen Umsetzungsziel des Angebots der Generationenberatung.

Eigenvermarktung und Präsentation

Zur Vermarktung gehört eine Marke. Zur Akzeptanz der Marke aus der Perspektive Ihrer Kunden gehört die Nutzenformulierung aus deren Sicht und in deren Sprache.

Warum sollen Kunden mit Ihnen die Generationenberatung durchführen? Was haben Kunden und deren Familien davon? Auch hier kommt die plakative Darstellung von Ursache und Wirkung in einem Genogramm ins Spiel. In der Verwendung zu Marketingzwecken und in Präsentationsformaten, natürlich grafisch aufbereitet und bildhaft unterstützt. Hier helfen Vorlagen, aber auch die eigene Expertise, die meist auf Ihrem Rechner zur Verfügung stehende Präsentationssoftware auch bedienen zu können.

Das lässt sich in Online-Sitzungen zwischen Ihnen und einem Projekthaus-Coach entwickeln und üben. Schnell entsteht ein intuitiver Präsentationsfluss mit prägnanter, natürlicher Gesprächsführung. Auf Wunsch mit Ihrem Unternehmenslogo und der in Ihrem Unternehmen verwendeten Farbpalette, für durch Sie weiterverwendbare Präsentationsmaster.

Egal wem Sie in Ihrer Kundenansprache oder in Ihrer Ansprache von Multiplikatoren begegnen: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance! Das muss passen. Diese Qualität zu erreichen, ist meist ein durchaus leistbarer und gut eingesetzter zeitlicher und finanzieller Aufwand in Relation zur verbesserten Wirkung bei Kunden und Kooperationspartnern.

 

Multitool Generationenberatung

Kommunikation in der Generationenberatung

 

Bilder: (1) © Friedberg / fotolia.com (2) © VitalSecur GmbH (3) experten-netzwerk GmbH

Themen: