SV & Sompo versichern Ernteausfälle

Die SV SparkassenVersicherung bietet jetzt in Kooperation mit Sompo International die Ernteausfallversicherung SV ErnteIndex gegen flächendeckende Phänomene wie Trockenheit, Starkfrost oder anhaltende Nässe an.

Sompo International und SV sind seit 2006 Geschäftspartner und sind im vergangenen Jahr eine strategische Partnerschaft eingegangen, um ihre speziellen Fähigkeiten in diesem Markt zu nutzen.

Kris Lynn, Senior Vice President, Global Agriculture bei Sompo International, sagt:

„Durch unsere Partnerschaft mit der SV freuen wir uns, den SV ErnteIndex auf den Markt zu bringen. Dieses Produkt bietet deutschen Landwirten einen einfachen, aber effektiven Versicherungsschutz zum Schutz ihrer Pflanzen. In katastrophalen Jahren wie 2018, als schwere Dürre die Ernteerträge vernichtete, werden die Landwirte den wahren Wert einer Ernteversicherung für mehrere Gefahren erkennen.“

Als Teil eines Gesamtkonzepts für das Risikomanagement des landwirtschaftlichen Betriebes ergänzt der SV ErnteIndex die schadenbasierte individuelle Ernteausfallversicherung. Er bietet eine umfassende Mehr-Gefahren Absicherung, die bis hin zu Klimaextremen – insbesondere Trockenheit – reicht. Die Vertragslaufzeit beträgt ein Jahr.

Die Auszahlung im Schadenfall basiert auf einem zehnjährigen durchschnittlichen Ernteertragsindex für den Landkreis, in dem sich die Agrarflächen befinden, sowie auf Ertrags- und Marktpreisprognosen, die der Landwirt zum Zeitpunkt des Erwerbs des Produkts selber festlegt.

Dr. Klaus Zehner, Vorstand für Schaden/Unfall bei der SV SparkassenVersicherung, dazu:

„Der ErnteIndex bietet nun eine Lösung, bei der der Landwirt selbst entscheidet, wie er seine Risiken versichert. Der Verzicht auf 19 Prozent Umsatzsteuer wäre ein möglicher Beitrag des Staates zur Unterstützung der Bauern.“

 

Bild: © Sly / fotolia.com

Themen: