Versicherung über Stromanbieter oder Discounter?

Während Versicherungskunden in Deutschland auch bei einem Stromanbieter (43 Prozent), einem Autohersteller (42 Prozent) oder einem Telefonkonzern (40 Prozent) eine Versicherung abschließen würden, sind sie Internetfirmen (34 Prozent) oder Discountern (26 Prozent) gegenüber zurückhaltender.

Das sind Ergebnisse der Adcubum-Studie „Digitale Versicherung 2018“.

Michael Süß, Geschäftsführer von Adcubum Deutschland, dazu:

„Einen Supermarkt bringt man ja in aller Regel nicht unbedingt mit dem Abschluss einer Hausratversicherung in Verbindung. Einen Energielieferanten hingegen schon sehr viel eher, wenn etwa der Strom bei einem Umzug ohnehin neu angemeldet werden muss.“

Die mittelmäßigen Ergebnisse der Discounter müsse man deshalb aber nicht sofort als negativ einstufen. Man könne sie viel mehr auch als zukünftige Chance begreifen, so der Versicherungsexperte.

Michael Süß weiter:

„Die Kundenreichweite dieser Märkte ist absolut nicht zu unterschätzen und vor allen Dingen jüngere Generationen wollen nun mal nicht erst in drei Wochen einen Termin beim Berater haben – sondern jetzt. Genau da kann man ansetzen.“

Zur Studie

 

Bild: © Andrey Popov / fotolia.com

Themen: