Beazley Security – Plattform für Managed eXtended Detection and Response

Binärcode vor Anzugträgerin und Anzugträger

Photo credit: depositphotos.com

Beazley Security tritt heute als Unternehmen für integriertes Cyber-Risikomanagement in den Markt. Dies geschieht nach der Ankündigung von Beazley, einem führenden Spezialversicherer, im Februar 2024, sein Cyber Services Team mit seiner Tochtergesellschaft Lodestone zusammenzuführen.

Beazley Security bietet ab sofort ein erweitertes Dienstleistungsportfolio an und präsentiert einen neuen Managed eXtended Detection & Response (MXDR) Service, der Kunden eine kontinuierliche Überwachung und fortschrittliche Funktionen zur schnellen Erkennung und Reaktion auf Bedrohungen bietet. Zusätzlich umfasst das Angebot eine breite Palette an professionellen Dienstleistungen, die Kunden im Kampf gegen Cyber-Risiken unterstützen, sowie Incident-Response-, Forensik- und Wiederherstellungsdienste für den Ernstfall eines Angriffs. Alle Dienste werden von den erfahrenen Cybersicherheitsexperten von Beazley Security ausgeführt.

Zu den weiteren Kernangeboten gehören eine umfangreiche Palette professioneller Dienstleistungen, die Kunden bei der Abwehr von Cyber-Risiken unterstützen, sowie Incident-Response-, Forensik- und Wiederherstellungsdienste für den Fall, dass ein Kunde Opfer eines Angriffs wird. Dabei werden alle Dienstleistungen von Beazley Security von erfahrenen Cybersicherheitsexperten erbracht.

Mit einem neu aufgestellten Mitarbeiter- und Kundenstamm in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Kanada, den USA, und Singapur ist Beazley Security optimal positioniert, um Versicherungsnehmern von Beazley spezialisierte Dienstleistungen anzubieten und gleichzeitig Services für Unternehmen außerhalb der Beazley Kundengemeinschaft zu fördern.

„Die geballte Kompetenz von Beazley Security wird unseren Kunden langfristige Vorteile bringen und sie in die Lage versetzen, die Art von Cyber-Resilienz aufzubauen, die in einer Zeit zunehmender Cyber-Risiken unerlässlich ist“, so Paul Bantick, Global Head of Cyber Risks bei Beazley, „unsere Erfahrung beim Umgang mit Tausenden von Cyber-Vorfällen zeigt, dass Unternehmen, die über integrierte Risikomanagement-Services verfügen, eine stärkere Widerstandsfähigkeit aufbauen und in der Lage sind, Cyber-Bedrohungen effektiver vorzubeugen, auf sie zu reagieren und sich anzupassen.“

„Wir sind eine neue Art von Cyber-Risikomanagement-Unternehmen und haben das letzte Jahr damit verbracht, die Teams, Tools und firmeneigenen Technologien aufzubauen, die erforderlich sind, um Kunden bei der proaktiven Erkennung und Bekämpfung von Cyber-Bedrohungen zu unterstützen. Sollte ein Ereignis eintreten, konzentrieren wir uns darauf, unsere Kunden dabei zu unterstützen, den Schaden zu minimieren und die Wiederherstellung zu beschleunigen“, erklärt Alton Kizziah, CEO von Beazley Security, „wir entwickeln unsere Dienstleistungen ständig weiter, um den sich ständig verändernden Cyber-Bedrohungen entgegenzutreten, und Innovationen wie MXDR sind Teil einer leistungsstarken Suite von Lösungen, die Bedrohungen schnell erkennen und eindämmen.“