Infrastrukturdienstleister mit exzellenter Nachhaltigkeit

© Artinun – stock.adobe.com

Basierend auf dieser Fragestellung “Wodurch zeichnet sich exzellente Nachhaltigkeit aus?” und vor dem Hintergrund, dass das Thema Nachhaltigkeit zu einem wesentlichen für die Gesellschaft entwickelt hat, hat das F.A.Z. Institut zusammen mit dem IMWF Institut die Studie “Exzellente Nachhaltigkeit 2022” durchgeführt. blau direkt wurde im Rahmen dieser Studie ausgezeichnet.

Lars Drückhammer, CEO, blau direkt GmbH & Co. KG

Stützend auf der Erkenntnis, dass die Deutschen immer mehr von der Energie- und Klimakrise spüren, wurden 19.000 Unternehmen mittels Social Listenings analysiert und bewertet. Dabei wurde mit einem breiten Blickwinkel das Thema Nachhaltigkeit betrachtet: Entsprechend diesem Verständnis stützt sich Nachhaltigkeit nicht nur auf den Faktor Umwelt, sondern auch, für eine breite und umfassende Bewertung, auf die beiden weiteren Säulen soziales Engagement und nachhaltige Ökonomie.

Die Untersuchung erfolgt dabei in zwei Schritten. Im ersten Schritt, dem Crawling, wurden Daten aus mehr als 100 Millionen Online-Quellen erfasst. Im Processing, dem zweiten Schritt, wurden die zuvor erhobenen Daten analysiert. Besonderer Fokus galt hierbei den drei Eventtypen: Ökologische Nachhaltigkeit (Umgang mit natürlichen Ressourcen), Soziale Nachhaltigkeit (Integration und Inklusion, gesellschaftliche Verantwortung) und Ökonomische Nachhaltigkeit (umweltfreundliche Produktionsweise).

Dabei gingen die Eventtypen ökologische und soziale Nachhaltigkeit zu jeweils 40 Prozent und die wirtschaftliche Nachhaltigkeit zu 20 Prozent in die Berechnung ein. Ausschlaggebend für die Auszeichnung “Exzellente Nachhaltigkeit” war die erreichte Punktzahl im Branchengesamtranking, wobei eine Maximalzahl von 100 Punkten erreicht werden konnte. Der Lübecker Infrastrukturdienstleister blau direkt wurde im Rahmen dieser Studie für “Exzellente Nachhaltigkeit 2022” ausgezeichnet und konnte im Gesamtranking 87,9 Punkte erreichen.

Blau direkt setzt in vielerlei Hinsicht auf Nachhaltigkeit und setzt bereits heute neue Benchmarks.
Mit Green Planet Energy setzt der Infrastrukturdienstleister aus Lübeck bereits seit mehreren Jahren
100 Prozent auf Ökostrom. Zudem konnte durch die Digitalisierung bereits ein signifikanter Schritt in
Richtung Nachhaltigkeit gemacht werden, indem die Papierpost zwischen Versicherungsunternehmen
und Vermittlerschaft rationiert wird. So konnten durch das Einsparen von 13.617.363 Dokumente allein
im Jahr 2021 17.622 Bäume gerettet werden.

Auch bei dem Thema Cloud Infrastruktur setzt blau direkt beim Hosting mit Hetzner auf 100 Prozent erneuerbare Energien. Auch für die Zukunft plant das Lübecker Unternehmen, umfangreiche Maßnahmen zu implementieren.

Gerade in der heutigen Zeit, in der jede*r einzelne die Energie- und Klimakrise zu spüren bekomme, sei ein verantwortungsbewusstes und aktives Handeln wichtiger denn je, so Lars Drückhammer, CEO bei blau direkt. Er führt weiter aus: Für nächstes Jahr habe der Infrastrukturdienstleister sich ein ambitioniertes Ziel auf die Agenda gesetzt: Mit dem mit dem Ausbau der Lübecker Niederlassung und der Implementierung einer Photovoltaikanlage soll ein Großteil des Stroms selbst erzeugen werden. Angebundene Partner*innen von blau direkt tun mit ihrer Anbindung bei blau direkt damit auch indirekt etwas für die Umwelt.

Bild (2): © blau direkt GmbH & Co. KG