VEMA-Makler wählen Favoriten in Photovoltaik und Elektronik

Photovoltaikanlagen spielen bereits heute eine wichtige Rolle auf dem Weg hin zu mehr nachhaltiger Stromerzeugung. Egal ob Dachanlage auf dem Einfamilienhaus oder Solarpark – durchdachter Versicherungsschutz sichert die Investition und den kalkulierten Ertrag.

Auch wichtig und aus keinem Betrieb, keiner Kanzlei oder Praxis mehr wegzudenken: Elektronik – von Computern, Handys, Tablets bis hin zu hochwertiger Medizintechnik. Egal ob im Betrieb oder unterwegs.

Auch hier will gut versichert sein, was zum Herzschlag eines Unternehmens nicht unwesentlich beiträgt.

In ihrer jüngsten Qualitätsumfrage befragte VEMA ihre Partner und Genossen nach deren favorisierten Anbieter im Bereich beider Sparten. Wo stimmen Qualität, Preis und die Schadenbearbeitung?

Favoriten in der Photovoltaikversicherung:

  1. Helvetia (25,04 Prozent, VEMA-Deckungskonzept)
  2. Gothaer (13,12 Prozent, VEMA-Deckungskonzept)
  3. VHV (5,96 Prozent)

Favoriten in der Elektronikversicherung:

  1. Alte Leipziger (18,36 Prozent, VEMA-Deckungskonzept)
  2. Gothaer (12,05 Prozent)
  3. Basler (8,41 Prozent)

Negative Einzelerlebnisse spielen keine Rolle

Die VEMA eG führt in regelmäßigen Abständen Makler-Befragungen zur Produktqualität in verschiedenen Sparten durch. Im Rahmen dieser Qualitätsumfragen wurden die Partnerbetriebe der VEMA gebeten, die drei meistgenutzten Anbieter in den jeweiligen Sparten zu nennen.

Mit dieser Begrenzung möchte die Genossenschaft sicherstellen, dass negative Einzelerlebnisse mit Versicherern nicht dominieren. Der dritte und letzte Teil der BHV-Umfragenserie folgt zeitnah.

 

Bild: © wichientep – fotolia.com

Themen: