Aktuelles

Unfall im Homeoffice: Wer zahlt?

Die aktuelle Rechtslage stellt die Tätigkeit im Homeoffice mit der Arbeit im Betrieb gleich. So ist für Unfälle im Homeoffice die gesetzliche Unfallversicherung des Arbeitgebers zuständig. Vorausgesetzt, eine Handlung erfolgte im Interesse des Unternehmens.

Weitere Nachrichten

Herzenssache drückt aufs Gas

Das Team rund um Carsten Möller und Marco (J.M.) Nagtegaal, tüftelt seit der Gründung im April 2021 an perfekten Versicherungsprodukten für Old- und Youngtimer, Newtimer oder Premiumautomobile. Am 22.02.2022 ist Herzenssache Der Assekuradeur! offiziell gestartet.

Versicherungscheck: Leistung vor Prämienhöhe!

Mit den fälligen Jahresprämien nehmen sich viele Verbraucher*innen vor, bei Versicherungen Geld zu sparen. Doch bei Versicherungsverträgen sollte der Fokus nicht auf die Prämienhöhe gerichtet werden, sondern auf die versicherten Leistungen.

Dialog optimiert ihre Biometrie-Tarife

Die Dialog führt seine neue Biometrie-Tarifgeneration im Markt ein und schafft für Makler sowie Versicherte einen deutlichen Mehrwert. Welche Leistungsmerkmale in der Todesfall- und Arbeitskraftabsicherung enthalten sind.