OCC startet Produktoffensive in der Oldtimer-Versicherung

Mit einer Produktoffensive und starken Leistungserweiterungen startet OCC in den Herbst 2021. Als erster deutscher Spezialversicherer für Oldtimer, Youngtimer und Supersportwagen versichert der Assekuradeur ab sofort auch Elektrofahrzeuge (reine Elektro-Pkw und Plug-In-Hybride).

Sicherheitsbekleidung für das Fahren von Krafträdern (zum Beispiel Lederkombis oder Helm) wird zukünftig bis zu 1.000 Euro schon in der Teil- und Vollkasko mitversichert.

Wertgarantie bei Wertverlust

Mit den Leistungserweiterungen setzt OCC als Markführer im Bereich der Oldtimer-Spezialversicherungen neue Maßstäbe. So gibt OCC künftig eine Wertgarantie selbst bei Wertverlust des versicherten Fahrzeugs.

Das bedeutet, dass bei Totalschaden, Zerstörung oder Verlust des Fahrzeuges anstatt des Wiederbeschaffungswertes der im Versicherungsschein dokumentierte Versicherungswert als Höchstentschädigung erstattet wird, sofern der Wertnachweis OCC vorliegt und nicht älter als zwei Jahre ist.

Ebenfalls neu ist die Selbstbewertung von bis zu 100.000 Euro (vorher 80.000 Euro). Fahrzeuge bis zu diesem Wert können ab sofort noch einfacher und schneller eingedeckt werden.

Verlängerte Wartefrist bei Diebstahl

Zudem haben Kunden ab sofort die Wahl, die Wartefrist nach einem Diebstahl auf bis zu neun Monate zu verlängern. Bisher musste man sich innerhalb eines Monats entscheiden, ob man eine direkte, finanzielle Entschädigung sofort in Anspruch nimmt oder das Fahrzeug nach Fund wieder übergeben werden soll.

Somit besteht nun länger die Möglichkeit, das Liebhaberfahrzeug wieder in Besitz zu nehmen, ohne dabei den Anspruch auf eine Leistung zu verlieren.

KH-Plus Deckung mit Auslandsschadenschutz und Eigenschäden

Ein neuer optionaler Produktbaustein ist die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung KH-Plus Deckung mit Auslandsschadenschutz und Mitversicherung von Eigenschäden. Bei diesem Tarif wird der Kunde bei einem Schadenereignis im Ausland so entschädigt, wie wenn sich der Unfall in Deutschland ereignet hätte und der Unfallverursacher bei OCC versichert wäre.

Außerdem werden mit dem neuen Tarif KH-Plus Schäden reguliert, die der Versicherungsnehmer oder ein anderer berechtigter Fahrer an einem weiteren auf den Kunden zugelassenen Fahrzeug (oder auch weiteres Eigentum wie Gebäudeteile) verursacht hat.

OCC-Geschäftsführerin Désirée Mettraux  erklärt, dass es das Ziel gewesen sei, auf die neuen, veränderten Bedürfnisse der Besitzer von klassischen Liebhaberfahrzeugen und der Oldtimer-Community einzugehen. Jetzt könne OCC einen Versicherungsschutz zu gleichbleibenden attraktiven Prämien anbieten, der einmalig auf dem deutschen Markt sei.

Bild: © Pexels – pixabay.com

Themen: