die Bayerische gewinnt Stefan Schlett als Leiter der VD Süd

Stefan Schlett hat bei verschiedenen Versicherern in München in den vergangenen Jahren Erfahrungen im Bereich Marktbearbeitung und Maklerbetreuung gesammelt. Er freut sich sehr, dass er nun Verantwortung für die Bayerische tragen wird.

Der 41-jährige bringt über 20 Jahre Vertriebserfahrung in der Versicherungsbranche mit und folgt auf Daniel Regensburger (34), der bis vor Kurzem die Leitung der VD Süd in Personalunion mit der Geschäftsführung der Pangaea Life GmbH, der nachhaltigen Tochtergesellschaft der Bayerischen, ausgeübt hat.

Daniel Regensburger, der seine berufliche Karriere auch bei der Bayerischen mit einem berufsbegleitenden Studium startete, konzentriert sich ganz auf seine Rolle als Geschäftsführer bei Pangaea Life.

„Bei der Bayerischen hat es sich gleich vom ersten Tag an familiär angefühlt und ich fühle mich schon nach der kurzen Zeit als Teil des Teams. Die Unternehmenskultur wird durch Nähe, Wohlwollen und Kooperationsbereitschaft geprägt und dieser Geist prägt spürbar das gesamte Unternehmen und kennt keine Hierarchiebrüche“, schildert der gelernte Versicherungsfachwirt seine Anfangszeit bei der Bayerischen.

Ein besonderes Anliegen ist ihm, den bestmöglichen Service anzubieten: „Mein Anspruch ist es, die Makler und Vertriebspartner dabei zu unterstützen, ihre Arbeit einfach, schnell und verbindlich zu erledigen“.

„Stefan Schlett bringt viel Erfahrung im Vertrieb und eine hohe Leidenschaft für Innovation und Service mit“, sagt Maximilian Buddecke, Leiter des Partner- und Kooperationsvertriebs, an den Stefan Schlett als Leiter der VD Süd berichtet. „Dass wir ihn für die Bayerische gewinnen konnten, freut uns besonders.“  Mit Stefan Schlett wird der Partner- und Kooperationsvertrieb im Süden durch einen kompetenten und sympathischen Ansprechpartner gestärkt.

Bild: © Versicherungsgruppe die Bayerische

Themen: