Versicherungsgruppe die Bayerische: Studie über angebliche Versicherungsprobleme ist Unsinn

Die Bayerische kritisiert die Behauptungen einer Pseudo-Studie des Bundes der Versicherten (BdV). Demnach hätten über 20 deutsche Lebensversicherer – darunter auch die Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. – mit massiven finanziellen Problemen zu kämpfen. Viele Medien greifen derzeit die Aussagen der Untersuchung auf.

Die Behauptungen des BdV sind allerdings unwahr: Die Studie interpretiert grob fahrlässig Zahlen und zieht falsche Schlussfolgerungen.

„Durch diese fehlerhafte Studie sehen wir uns absurden Unterstellungen ausgesetzt, die unsere Kunden verunsichern und geschäftsschädigend sein können“, sagt Dr. Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Bayerischen. „Dagegen wehren wir uns entschieden und prüfen rechtliche Schritte.“

Der Faktencheck:

  • Mehrere unabhängige Rating-Agenturen haben aktuell den operativen Lebensversicherer der Bayerischen die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG auf Herz und Nieren geprüft und danach Bestnoten erteilt
  • Die Bayerische wächst überdurchschnittlich und verzeichnete 2019 das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte
  • Die Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. hat seit einem Jahrzehnt zusätzliche Sicherungsmittel von 1 Milliarde Euro aufgebaut
  • Das Eigenkapital der Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. wuchs im selben Zeitraum überdurchschnittlich um über 150 Prozent
  • Die Solvency-II-Quoten unserer Gesellschaften liegen weit über 100 Prozent
  • Die Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. erzielte im Durchschnitt der letzten acht Jahre eine Nettorendite von 4,8% pro Jahr und liegt damit im Spitzenfeld des Marktes
  • Im selben Zeitraum konnte der Anteil der Bewertungsreserven auf über 15 Prozent der Kapitalanlagen ausgebaut werden.
  • Im Gegensatz zum Markt hat die Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. die Zinszusatzreserve nahezu ausfinanziert

Die Ertragsaussichten der Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. sehen somit deutlich besser aus als für viele andere Lebensversicherer.

Anders als die Studie suggeriert, gibt die Solvenzquote allein kein vollständiges Bild über die Finanzkraft eines Lebensversicherers. Gerade auch die Verzinsung des Sicherungsvermögens und die aufgebauten stillen Reserven sowie der sehr wichtige Aufbau der Zinszusatzreserve sind integraler Bestandteil der Finanzstärke – auch hier ist die Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. bestens aufgestellt.

Auch der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) – die Dachorganisation der privaten Versicherer in Deutschland – reagierte umgehend mit einer Stellungnahme auf die Studie. Darin beanstandet der GDV die Behauptungen der „fragwürdigen Untersuchung“ deutlich. Original-Content von: die Bayerische übermittelt durch news aktuell

Themen: