wefox Group launcht erste offene Versicherungs-API

Die wefox Group bringt mit Koble nun eine neue B2B-Plattform auf den Markt. Die Technologie ist Open-Soure und diente bereits ONE Insurance und wefox als Grundlage.

Koble ist der erste offene Versicherungsstandard, der es Versicherungsunternehmen und digitalen Vertriebskanälen ermöglicht, sich nahtlos mit einer Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) zu verbinden, um Endkunden individuelle Versicherungsprodukte anzubieten.

Anna Vogel, Managing Director von Koble, dazu:

„Wir sind fest davon überzeugt, dass offene Schnittstellen ein echter Game-Changer für die Versicherungsindustrie sind. Unser Ziel ist es, mit der API-Plattform ein globales Datenmodell zu etablieren, dass den Versicherungsvertrieb erstmals wirklich skalierbar macht. Mit dem Start von Koble stellen wir unsere einzigartige Technologie hinter wefox und ONE Insurance allen Marktteilnehmern bereit.”

Die Kern-API-Plattform von Koble wird durch eine Reihe von Webanwendungen und Schnittstellen ergänzt. Sie soll die Interaktion mit der API-Plattform sowohl für Entwickler als auch für Geschäftspartner einfach gestalten. In den kommenden Monaten wird die Plattform zudem durch eine Reihe von Marktplätzen erweitert, die das gesamte Versicherungsökosystem verbessern.

Über eine neu entwickelte Software-Anwendung, können Versicherungsträger Produkte über die Koble-API veröffentlichen, ohne eine einzige Codezeile schreiben zu müssen.

Zum Erklärvideo zur neuen Technologie 

 

Bild: © putilov_denis – stock.adobe.com

Themen: