hepster bietet Fahrradanhängerversicherung

Ob für den Ausflug mit Kindern oder Hund, für größere Einkäufe und Lasten oder auch um die Campingausrüstung für den nächsten Radurlaub zu transportieren – Fahrradanhänger bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Die neue Fahrradanhängerversicherung von hepster schützt vor den finanziellen Folgen eines Schadens am Fahrradanhänger und sichert Radler bei Beschädigung, Verschleiß und Diebstahl mit flexiblen Tarifen und Laufzeiten ab.

hepster arbeitet hier mit der Helvetia zusammen. Diese haben bereits gemeinsam verschiedene Versicherungsprodukte auf den Markt gebracht, unter anderem die Fahrrad- und E-Bike-Versicherungen.

Alexander Hornung, General Manager und Versicherungsexperte von hepster, dazu:

„Mit unserer neuen Versicherung bieten wir eine bedarfsgerechte Lösung für viele Radfahrer in Deutschland. Viele besitzen bereits eine Fahrrad- oder Hausratversicherung, die ihr (E-)Bike zum Beispiel gegen Diebstahl absichert, jedoch zusätzliche Radanhänger nicht einschließt. Unsere Versicherung ergänzt den bestehenden Versicherungsschutz optimal und kann unabhängig vom Rad abgeschlossen werden.“

Schutz besteht für alle Anhängerarten

Radfahrer können neue und gebrauchte Fahrradanhänger ohne jegliche Altersbeschränkung versichern. Auch sind mit der Fahrradanhängerversicherung alle gängigen Modelle abgesichert, und dies sowohl während der privaten als auch der betrieblich-gewerblichen Nutzung. Dabei sind sowohl Sturz- und Transportschäden, Unfallschäden sowie Schäden durch Dritte und Vandalismus mitversichert.

Der Diebstahlschutz schützt die Radanhänger darüber hinaus bei einfachem Diebstahl, Einbruchdiebstahl und Raub. Gleichzeitig können auch geliehene oder gemietete Fahrradanhänger mit nur wenigen Klicks über den Webshop abgesichert werden.

Angebote für Fahrradhändler & Co.

Auch Kooperationspartner von hepster, die als Fachhändler, Verleihstationen oder Service-Anbieter rund ums (E-)Bike tätig sind, können von der Fahrradanhängerversicherung profitieren: Durch verschiedene Schnittstellen lässt sich die Versicherung problemlos in die bestehenden digitalen Prozesse und den stationären Handel als zusätzliche Serviceleistung für Neu- und Bestandskunden in das jeweilige Angebot integrieren.

 

Bild: © catwalkphotos – stock.adobe.com

Themen: