VKB bietet kostenfreie Hotline für Corona-Rechtsberatung

Die Versicherungskammer Bayern hilft in Kooperation mit der ÖRAG Rechtsschutzversicherungs-AG ab sofort allen ratsuchenden Bürgern mit einer kostenfreien Hotline für eine Corona-Rechtsberatung.

Allen Privatpersonen vermittelt die VKB vom 18. bis 29. Mai 2020 eine telefonische Rechtsberatung durch einen Rechtsanwalt. Die Hotline ist von Montag bis Freitag (außer an Feiertagen) in der Zeit von 9.00 bis 18.00 Uhr unter der Rufnummer 0211-9598 1111 erreichbar. Der Service gilt bundesweit für alle in Deutschland lebenden Menschen, egal ob Kunde der Versicherungskammer Bayern oder nicht.

Bundesweites Angebot

Die kostenfreie telefonische Beratung zu allen Fragen rund um die rechtlichen Auswirkungen des Coronavirus erfolgt durch unabhängige, niedergelassene und zertifizierte Rechtsanwälte.

Dabei ist lediglich zu beachten, dass die Beratung ohne Prüfung von Unterlagen durchgeführt werden können muss und deutsches Recht anwendbar ist. Anrufer gehen mit der Inanspruchnahme der telefonischen Beratung keine Verpflichtungen ein. Erteilt der Anrufer dem Anwalt im Anschluss an die telefonische Beratung jedoch ein Mandat für die Durchsetzung seiner Interessen, sind die entstehenden Kosten selbst zu tragen beziehungsweise werden die Kosten nach Deckungszusage von der Rechtsschutzversicherung übernommen.

Themen mit juristischer Relevanz

Zurzeit stehen im Fokus des Interesses insbesondere arbeitsrechtliche Fragestellungen und Fragen zu laufenden Verpflichtungen wie Mietzahlungen und Kredittilgungen. Auch Unsicherheiten in Bezug auf die Kontaktbeschränkung, Quarantänemaßnahmen und Krankschreibungen bewegen viele Menschen.

Weitere Themen mit juristischer Relevanz: Unklarheiten bei laufenden Verträgen (wie Fitnessstudio) und abgesagten Veranstaltungen (wie Konzerte, Fußballspiele), Fragen rund um den gebuchten Urlaub und Probleme durch die Absage von Hochzeitsfeiern, Geburtstagspartys oder anderen privaten Festen.

 

Bild: © ty – stock.adobe.com

Themen: