Corona: Jede dritte Anfrage bei der Rechtsschutzversicherung zum Arbeitsrecht

Verbraucher fürchten vermehrt, aufgrund der Corona-Pandemie ihre Arbeit zu verlieren. Jede dritte Anfrage, die bei den CHECK24-Kundenberatern im Bereich Rechtsschutzversicherung eingeht, dreht sich um dieses Thema.

Im Vergleich zu Januar ist das ein Plus von 300 Prozent. Aber auch Fragen zur Mietstundung aufgrund von coronabedingten Einkommensausfällen haben um etwa die Hälfte zugenommen.

„Je nach gewählten Bausteinen deckt eine Rechtsschutzversicherung juristische Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber oder dem Vermieter ab“, sagt Leonid Karlinski, Geschäftsführer Rechtsschutzversicherungen bei CHECK24. „Sollte ein Rechtsstreit aber bereits im Gange sein, kann dafür keine Versicherung mehr abgeschlossen werden. Auch sollten Verbraucher beachten, dass bei den meisten Tarifen bestimmte Wartezeiten gelten, nach denen die Versicherung in Anspruch genommen werden kann.“

Soforthilfe: bei bereits eingetretenem Rechtsfall professionelle Beratung auch ohne Versicherung

Ist ein Rechtsfall bereits eingetreten, kann für diesen rückwirkend keine Rechtsschutzversicherung mehr abgeschlossen werden. Damit Verbraucher aber auch in diesem Fall eine Auskunft von spezialisierten Rechtsexperten bekommen, bietet CHECK24 eine kostengünstige Soforthilfe.*

Mithilfe von Kooperationspartnern erhalten Kunden eine telefonische Rechtsberatung mit Dokumentenprüfung sowie optional eine schriftliche Soforthilfe.

Single spart durch Versicherungwechsel 203 Euro im Jahr, Familie bis zu 246 Euro

Ein Single spart bis zu 203 Euro im Jahr, wenn er von der teuersten Rechtsschutzversicherung in den günstigsten Tarif wechselt. Eine Familie zahlt durch einen Wechsel bis zu 246 Euro jährlich weniger.

„Beim Vertragswechsel entfallen die Wartezeiten, wenn der neue Vertrag nahtlos an den alten anschließt und das Risiko bereits in der Vorversicherung abgesichert war“, sagt Leonid Karlinski. „Eine leistungsstarke Versicherung für eine Familie gibt es ab 230 Euro im Jahr.“

Service für Kunden: kostenlose Beratung und einfache Vertragsverwaltung im Versicherungscenter

Verbraucher, die Fragen zu ihrer Rechtsschutzversicherung haben, erhalten bei den spezialisierten CHECK24-Versicherungsexperten an sieben Tagen die Woche eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. In ihrem Versicherungscenter verwalten Kunden ihre Versicherungsverträge – unabhängig davon, bei wem sie diese abgeschlossen haben. Sie profitieren dadurch von automatischen Preis- und Leistungschecks und können so ihren Versicherungsschutz einfach optimieren und gleichzeitig sparen.

*ab 74,90 Euro für telefonische Rechtsberatung und Dokumentenprüfung

Original-Content von: CHECK24 GmbH übermittelt durch news aktuell

 

Bild: © obs/CHECK24 GmbH

Themen: