Aktuelles

Umbaulust statt Umzugsfrust

Um das eigene Haus im Hinblick auf das Alter barrierefrei zu gestalten, kann ein Umbau oft die einfachere und kosteneffizientere Methode sein – verglichen mit einem Umzug. Es stehen sogar finanzielle Förderungen wie die der KfW zur Verfügung.

Darlehen ab 60 mit lebenslanger Rente

Das BestAger Darlehen bietet eine Möglichkeit, die eigene Immobilie wirtschaftlich zu nutzen und gleichzeitig alleiniger Eigentümer zu bleiben. In Kombination mit der mit der Allianz SofortRente wird nun eine lebenslange Rentenzahlung garantiert.

Weitere Nachrichten

Eigenes Dach über dem Kopf wird zum Luxus

Es wollen zwar immer mehr Deutsche Immobilien erwerben, sind jedoch seltener dazu imstande. Nur noch 4,8 Prozent der Bundesbürger zwischen 30 und 44 Jahren können sich Wohneigentum leisten. 2010 waren es noch 8,7 Prozent.

Immobilien in Ballungsregionen

Immobilien in Ballungsräumen stehen hoch im Kurs. Besonders bei den Millenials, die geprägt von Terroranschlägen, Finanzkrise und die Corona-Pandemie auf ihrem Pfad zur Selbstverwirklichung keine Umwege mehr dulden. Doch es gilt einiges zu beachten.

Denkmalimmobilien im Anlagecheck

Käufer eines denkmalgeschützten Objekts tragen aktiv zur Förderung des Kulturguts bei. Doch gerade als Kapitalanlage bieten historische Bauten nicht nur Sicherheit, sondern auch steuerliche und finanzielle Vorzüge, die den Erwerb lohnenswert machen.

Wo kann man sich Wohneigentum noch leisten?

Nicht mehr als 30 Prozent des verfügbaren Haushaltseinkommens sollte Wohnen nach einer Faustformel kosten: 2020 wäre in 363 von 401 Landkreisen und kreisfreien Städten der Kauf einer 70m²-Wohnung für den Durchschnittshaushalt finanzierbar gewesen.

Wo Wohneigentum bis 2030 an Wert gewinnt

Der neue Postbank Wohnatlas 2021 zeigt: Die Preise am deutschen Wohnungsmarkt steigen weiter. Vor allem um die urbanen Zentren ist mit weiteren Preisaufschlägen zu rechnen. Für einige Immobilien ist bis zum Jahr 2030 sogar mit einem realen Wertgewinn zu rechnen.